Stand: 05.05.2020 17:40 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Fußballteams in SH dürfen wohl bald wieder trainieren

Während die Saison im Fußball-Amateurbereich in Schleswig-Holstein nicht mehr zu Ende gespielt wird, hat der Landes-Fußballverband (SHFV) Mannschaften das Training auf Sportplätzen grundsätzlich wieder erlaubt. Die Wiederaufnahme sei "ab Dienstag (4.5.) unter Auflagen wieder möglich", teilte der Verband mit. Tatsächlich müssen aber einige Bedingungen erfüllt werden, ehe es losgehen kann. Dabei geht es beispielsweise um einen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen zwei Personen. Ein entsprechendes Konzept des SHFV ist vom Innenministerium noch nicht abgesegnet worden.

Bedingungen für einen Trainingsbetrieb

Die Landesregierung hat für die Nutzung von Sportanlagen im Freien folgende Bedingungen aufgestellt, die erfüllt sein müssen, ehe mit dem Training begonnen werden darf:

  • der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Sportlern untereinander und zu den Trainern
  • Hygienemaßnahmen insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten
  • Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume und Gastronomie bleiben geschlossen
  • keine Warteschlangen beim Betreten der Sportanlage
  • Zuschauer sind nicht erlaubt
  • weitere vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den einzelnen Sportfachverbänden entwickelte Empfehlungen werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort in schriftlicher Form mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit ausgehängt

Keine Beschränkung auf Altersklassen

In der SHFV-Mitteilung sind keine Altersklassen von dieser Regelung ausgenommen - auch Kinder und Jugendliche sollen demnach wieder trainieren dürfen. Wie so ein Training konkret aussehen kann, ist noch nicht klar. Ein Konzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs hat der SHFV nach eigenen Angaben bereits erarbeitet. Trainiert werden soll in jedem Fall in Kleingruppen. Der Präsident des Wiker SV in Kiel, Jürgen Struthoff, hält es für illusorisch, dass Kinder den Mindestabstand einhalten können. Ab der E-Jugend mit circa neun Jahren seien die Kinder alt genug - seiner Meinung nach.

Innenministerium muss Konzept absegnen

Der SHFV hofft darauf, dass das Konzept bis kommenden Montag (11.5.) steht und vom Innenministerium abgesegnet ist. Nach der Freigabe soll es umgehend an die Vereine gehen, um damit die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zu unterstützen. Die Gesundheit aller am Trainingsbetrieb Beteiligten sowie die Eindämmung der Covid-19-Pandemie müssten weiterhin oberste Priorität haben, schreibt der SHFV in seiner Mitteilung.

Freude auch bei anderen Sportarten

Freude darüber, dass das Training wieder anlaufen darf, gibt es auch bei den schleswig-holsteinischen Handball- und Basketballverbänden. Handball-Präsident Dierk Petersen sagte NDR Schleswig-Holstein, darauf habe man schon sehnsüchtig gewartet. Er sieht jetzt vor allem eine Chance für Beach-Handball, das ja immer draußen und mit weniger Spielern auf dem Feld stattfindet als Hallen-Handball. Vom Basketball-Verband heißt es, gestern (4.5.) sei ein Konzept fertig geworden. Nach Angaben von Präsident Holger Franzen sieht das unter anderem vor, dass jeder Spieler während des Training seinen eigenen Ball behält. Deswegen wird zum Beispiel bei den Basketballern kein Passspiel trainiert werden.

Weitere Informationen
Golfball © MAXPPP

Golf, Tennis, Wassersport: Start mit strengen Auflagen

Die Sportler scharren mit den Hufen und freuen sich, ab Montag endlich wieder zu golfen, segeln oder Tennis zu spielen. Die Vorbereitungen laufen - einfach wird es in Corona-Zeiten nicht. mehr

Gänseblümchen, die auf einem Fussballplatz wachsen. © Picture Alliance Foto: Helge Prang

Corona: Saisonaus für den Amateur-Fußball in SH

Am späten Montagabend fiel die Entscheidung: Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband beendet die aktuelle Saison wegen der Corona-Krise. Wie die Spielzeit gewertet wird, ist noch nicht klar. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.05.2020 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Animation: So könnte der Tunnel zwischen Rödby und Puttgarden aussehen. © Femern A/S Foto: Femern A/S

Fehmarnbelttunnel: Leipzig verhandelt über Klagen

Gegner und Befürworter des geplanten Fehmarnbelttunnels blicken heute mit Spannung nach Leipzig. Am Bundesverwaltungsgericht hat die Verhandlung über mehrere Klagen begonnen. mehr

Mitarbeiter der Stadtwerke Kiel gehen während einer Menschenketten-Demo auf der Straße. © dpa Foto: Frank Molter

Warnstreiks in Kiel: Demonstranten bilden Menschenkette

Mit ersten Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Kiel hat die Gewerkschaft ver.di den Druck auf die Arbeitgeber erhöht. Die Teilnehmer bildeten eine lange Menschenkette. mehr

Ein flacher Roboter der Uni Lübeck fährt über ein Feld zwischen verschiedenen Salatsorten. © NDR

Roboter als Hilfskräfte in der Landwirtschaft

Ein Roboter, der selbstständig Unkraut erkennt und vernichtet oder den Weidezaun freischneidet? Längst nicht mehr Zukunftsmusik, wie ein Projekt an der Uni Lübeck zeigt. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

40 neue Corona-Fälle in Schleswig-Holstein

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 4.460 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 40 Fälle mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle ist seit Wochen unverändert. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein