Ein kleines blaues Holzhaus mit zwei weißen Bänken am Strand in Dänemark. © picture alliance / DUMONT Bildarchiv Foto: Gerald Haenel

Corona: Einreise nach Dänemark - das müssen Sie wissen

Stand: 19.07.2021 11:42 Uhr

Dänemark hat seine Corona-Einreiseregeln gelockert. Damit ist die Grenze für deutsche Urlauber kein Hindernis mehr. Trotzdem gibt es noch einiges zu beachten.

Seit dem 26. Juni gelten für Dänemark-Reisende aus Deutschland die alten Reisebeschränkungen nicht mehr. Die Behörden ermöglichen Einreisen aus EU- und Schengenländern mit dem EU-Coronapass als Nachweis für Geimpfte, Genesene oder Getestete. Trotzdem gilt es für eine Urlaubsreise nach Dänemark noch einiges zu beachten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Muss ich zur Einreise nach Dänemark einen Test vorlegen?

Ja, zur Einreise nach Dänemark muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden. Ein PCR-Test darf dabei bis zu 72 Stunden und ein Antigentest bis zu 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein. Für Schleswig-Holsteiner genügt ein negatives Ergebnis eines Covid-19-Tests, der maximal 72 Stunden vor der Einreise vorgenommen wurde. Die Testpflicht gilt allerdings nicht für vollständig Geimpfte und Genesene. Als Impfnachweis wird auch der deutsche digitale Impfnachweis durch die CovPass-App akzeptiert. Mehr Informationen zur Einreise nach Dänemark gibt es auch beim Auswärtigen Amt.

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Kellnerin bringt Getränke an einen Tisch.  Foto: Ralph Peters

Sylter Gastronomen: Testpflicht soll bleiben

Seit heute gibt es keine Testpflicht mehr für die Innengastronomie in SH. Sylter Gastronomen ist das aber zu unsicher. mehr

Videos