Zwei Fläschen mit Covid-19-Impfstoff und Spritzen liegen auf einem Glastisch. © PantherMedia Foto: Ridofranz

Corona: Ärger um neue Impftermine in Schleswig-Holstein

Stand: 10.05.2021 17:11 Uhr

Das neue Vergabeverfahren für Impftermine der Landesregierung hat zu viel Kritik bei Usern und Hörern von NDR Schleswig-Holstein geführt. Termine waren schon vergeben, obwohl sie eigentlich noch gar nicht freigeschaltet sein sollten.

Am vergangenen Donnerstag hatte das Land 65.000 Impftermine für Impfzentren in Schleswig-Holstein vergeben. Viele waren im Anschluss enttäuscht, keinen Termin bekommen zu haben. Für stornierte Termine sollte es dann eine neues Vergabeverfahren geben. Diese sollen jeden Werktag zweimal um 7 und um 17 Uhr auf der Seite www.impfen-sh.de freigeschaltet werden. Doch bereits am Montag früh kam es soweit gar nicht.

Vor 7 Uhr waren die Termine weg

"Leider waren um 6.56 Uhr schon alle Termine weg", schreibt eine Userin auf Facebook. Ähnliche Erfahrungen machte eine weitere Userin. "06:55 Uhr war ich auf Platz 33.500, ein paar Sekunden später war alles schon wieder vorbei", schreibt sie. Ein weiterer User fasst seine Eindrücke so zusammen: "Unfassbar schlechte Website mit Lotteriecharakter statt Warteliste wie in Niedersachsen. Extrem hoher Frustfaktor."

Ministerium spricht von Panne

Das Gesundheitsministerium sagte dazu, dass Termine schon vor 7 Uhr vergeben worden seien, sei eine Panne gewesen. Man stehe mit dem Dienstleister in Kontakt. Es solle nicht nochmal vorkommen, dass Termine zu früh freigeschaltet würden.

17-Uhr-Termine minutenschnell vergeben

Weiter betonte das Ministerium, dass man bei den Nachholterminen Glück brauche. Von den knapp 65.000 Terminen würden in der Regel pro Freischaltung nur Termine im zweistelligen Bereich wieder frei. So waren die Termine, die am Montag erstmals in dem 17-Uhr-Zeitfenster vergeben wurden, innerhalb weniger Minuten vergeben. In der Warteschleife befanden sich Interessenten mit zehntausenden Geräten.

Weitere Informationen
Geimpfte in Norddeutschland

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Detailaufnahme eines Impfserums © Colourbox

Nach knapp 40 Minuten: Alle Corona-Impftermine in SH vergeben

Erstmals durfte sich auch die Prioritätsgruppe 3 registrieren. In Arztpraxen könnte es nach einer Impfstoff-Freigabe voll werden. mehr

Eine Sprechstundenhilfe einer Gemeinschaftspraxis in Lübeck schaut auf den Computer. © NDR

Corona-Impfungen: Viel zu tun für Hausarztpraxen

Das Team der Gemeinschaftspraxis am Mühlentor in Lübeck musste seine Arbeitsabläufe komplett umkrempeln. mehr

Detailaufnahme eines Impfserums © Colourbox

Corona: Neues Vergabeverfahren für stornierte Impftermine

Ab kommendem Montag können werktäglich morgens und nachmittags stornierte Impftermine gebucht werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.05.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona: Inzidenz in SH liegt bei 6,0 - in Dithmarschen bei 0

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Land sinkt weiter. 27 Neuinfektionen wurden registriert. In drei Kreisen gab es gar keine neuen Fälle. mehr

Videos