Eine Hand hält einen negativen Corona-Schnelltest vor einer Glastür eines Tagungshotels mit dem Schild "ZUTRITT NUR FÜR GEIMPFTE, GENESENE UND GETESTETE GÄSTE." © IMAGO / Sven Simon Foto: Sven Simon

2G-Plus im Hotel: Geteiltes Echo in Schleswig-Holstein

Stand: 03.12.2021 16:14 Uhr

Bund und Länder haben am Donnerstag neue Corona-Regeln beschlossen. Auch die Tourismus-Branche ist betroffen. Vom 15. Dezember an gilt in Schleswig-Holstein 2G-Plus. Die Branche reagiert unterschiedlich.

Hotelgäste müssen ab dem 15. Dezember nicht nur geimpft sein, sondern beim Einchecken auch einen negativen Corona-Test vorzeigen, der maximal 24 Stunden alt ist. Viele Hotelbetreiber an Nord- und Ostsee sehen die neue Regelung positiv. Die 2G-Plus-Regel sei besser als ein kompletter Lockdown, sagt der Geschäftsführer vom Hotel Bayside in Scharbeutz (Kreis Ostholstein). Die Regelung sei auf jeden Fall machbar. Ein Sprecher vom Carat Hotel in Grömitz sagte, er könne die Lage überhaupt noch nicht einschätzen, einige Gäste hätten bereits abgesagt.

Stornierungen und neue Buchungen in Hotels in SH

Auch im Strandhotel St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland) und in Kolles Hotel Muschelsaal in Büsum (Kreis Dithmarschen) gibt es bereits Stornierungen. In beiden Häusern kommen aber auch täglich wieder neue Buchungen rein. Beide Hotelchefs gehen nach wie vor von einer guten bis sehr guten Buchungslage zum Jahreswechsel aus. Marco Lass vom Strandhotel sagt, er habe ein komisches Bauchgefühl, weil man überhaupt noch nicht sagen könne, wie gut oder schlecht der Jahreswechsel laufe. Stand heute sei er aber vorsichtig optimistisch.

Hotelier in Büsum fordert täglichen Test

In der Vorweihnachtszeit gibt es in vielen Hotels im Land noch frei Zimmer - auch in der Küstenperle in Büsum. Hotelchef David Schneider kritisiert die 2G-Plus-Regel. Sie sei Augenwischerei - denn wenn ein Gast nur beim Einchecken kontrolliert werde, wisse man ja nicht, ob er sich eventuell während des Urlaubs mit Corona infiziere. Schneider fordert: Alle Gäste müssten sich täglich testen lassen, denn nur konsequentes Testen bringe Sicherheit. Schneider verlangt von seinen Mitarbeitern - egal ob geimpft oder nicht - täglich einen Test. In seinem Haus hat er ein kleines Testzentrum. Und der Hotelchef überlegt, ob er vielleicht von seinem Hausrecht Gebrauch macht - und künftig auch von den Gästen täglich einen Corona Test verlangt.

Weitere Informationen
auf dem Schild am Eingang eines Bekleidungsgeschäfts klebt ein Schild, auf dem steht: "Zutritt nur mit 2G". © dpa Foto: Stefan Sauer

2G-Regel im Handel in SH: Was gilt, welche Ausnahmen gibt es?

Nur wer geimpft oder genesen ist, hat seit Sonnabend noch Zugang zu Geschäften. Es gibt aber zahlreiche Ausnahmen. mehr

In einem Geschäft hängt ein Schild mit der Aufschrift "2G Regel". © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: SPD nennt Regeln "notwendig"

Die FDP sagt: Sie hätte gut auf die 2G-Regelung im Einzelhandel, die in Schleswig-Holstein ab Sonnabend gilt, verzichten können. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.12.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Martin Habersaat (SPD), stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion und bildungspolitischer Sprecher seiner Fraktion im Landtag von Schleswig-Holstein, spricht auf einer Sitzung des Landtags im Landeshaus. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Landtag debattiert über Präsenzpflicht in Zeiten von Omikron

Die SPD fordert Flexibilität beim Wechsel der Unterrichtsform. Ministerin Prien will den nur in Ausnahmesituationen. mehr

Videos