Stand: 26.10.2016 15:53 Uhr

Züchter will Schleswiger Kaltblut retten

Es gilt als gutmütig, ausdauernd, stark - und leider auch als bedroht: Das Schleswiger Kaltblut steht auf der Roten Liste der gefährdeten einheimischen Nutztierrassen. Gab es früher eine Population von 20.000 dieser Tiere, leben heute nur noch rund 300. Und wenn es nicht Menschen wie Bernd Hansen gäbe, könnte die Rasse aussterben. In Silberstedt (Kreis Schleswig-Flensburg) betreibt Hansen einen der wenigen Betriebe in Deutschland, die das Schleswiger Kaltblut noch züchten.

Mit Idealismus und Tierliebe

Er tut das, obwohl es sich finanziell nicht lohnt. Im Hauptberuf verkauft Hansen Versicherungen, doch er liebt die norddeutschen Arbeitspferde und bringt viel Idealismus mit. "Da wir immer Pferde auf dem Hof hatten, war für mich ganz klar, dass ich ohne Pferd nicht sein wollte. Als mein Vater fragte, was willst du für ein Pferd haben, da hab ich entschieden, dass ich eine Schleswiger-Stute nehme", erinnert sich der 62-Jährige.

Den Status quo erhalten

Heute lebt Hansen mit mehr als 20 Schleswigern auf seinem Hof. Fünf Fohlen sind in diesem Jahr dazugekommen, eine Stute ist derzeit trächtig. Doch trotz aller Bemühungen schaffen es der Silberstedter und die anderen deutschen Zuchtbetriebe nicht, den Gesamtbestand des Schleswiger Kaltbluts zu vergrößern. Aber es gelingt ihnen zu verhindern, dass der Bestand weiter schrumpft - was schwierig genug ist. "Wenn wir die Rasse erhalten wollen, müssen wir von jeder Stute mindestens ein Stutfohlen zur Nachzucht erhalten. Jeder Hengst braucht einen gekörten Sohn", erklärt Hansen.

Gene aus der Gefriertruhe

Damit das gelingt, sucht Hansen gemeinsam mit seiner Tochter Anna vor jeder Paarung ein männliches Tier mit geringem Inzuchtfaktor. Bei nur noch 25 lebenden Zuchthengsten ist das kein leichtes Unterfangen. Deshalb greifen die Züchter zum Teil auch auf eingefrorene Gen-Reserven zurück.

 

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 26.10.2016 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:09
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin
01:48
Schleswig-Holstein Magazin