Stand: 27.05.2016 07:16 Uhr

Wohnen im Güllebehälter: Es stinkt nur draußen

von Tobias Senff

In Wohn-, Schlaf- und Badezimmer von Rolf Schümann in Armstedt (Kreis Segeberg) stand mal meterhoch die Gülle von 40 Kühen. Jetzt entspannt er sich in dem runden Haus auf seiner gemütlichen Couch und genießt den Blick auf eine Pferdekoppel. An die stinkende Vergangenheit erinnert fast nichts mehr. Selbst die Klinker-Fassade lässt nur noch erahnen, wozu der Rundbau ursprünglich diente. Knapp 200 Quadratmeter Wohnfläche haben sich Rolf Schümann und seine Lebensgefährtin Tanja Jäger geschaffen, weil im angrenzenden Bauernhaus noch Schümanns Stiefmutter wohnte. Abriss und Neubau eines normalen Hauses wären wohl nicht genehmigt worden. Jetzt gibt es im ehemaligen Güllebehälter viele großzügige Räume mit einer gebogenen Außenwand.

Handwerker bei Ausbau verzweifelt

Mit dem Umbau begann Schümann im Jahr 2009. Der Güllebehälter hatte damals schon ausgedient. Letzte Reste wurden aus dem Inneren entsorgt, der Tank gründlich gereinigt und dann der Ausbau im Detail geplant. "Wir haben mit Kreide an der Außenseite aufgemalt, wo mal Fenster und Türen hin sollen", erklärt Schümanns Lebensgefährtin Tanja Jäger. Dann kamen Handwerker und schnitten mit einer Betonsäge zunächst die Löcher in Fassade, die einen Umfang von etwa 55 Metern hat. "Die Handwerker haben einige Male geflucht", erinnert sich Schümann an die Bauphase. Die Maurer wussten erst nicht, wie sie außen eine Schnur spannen sollten. An dieser wollten sie sich beim Mauern der Fassade orientieren. Auch drinnen waren wegen der gerundeten Außenwand Ideen gefragt. So suchte der Hausherr zum Beispiel lange nach Gardinenstangen, die flach und biegsam sind, um sie den Rundungen anzupassen.

Räume wie Tortenstücke

Damit auch in die Mitte des ehemaligen Güllebehälters Tageslicht fällt, sitzt auf der Dachmitte eine Lichtkuppel mit kleinen Fenstern. Darunter steht ein großer Esstisch - für Schümann und Jäger eine Art Zentrale. Beide haben von dort einen perfekten Blick auf die Wohnküche und zu den anderen abzweigenden Räumen. Sogar der Schnitt des Badezimmers erinnert an ein Tortenstück. Alle Wände sind mit einer dicken Lehmschicht verputzt. Schümann erklärt, dass der Lehm für ein gutes Raumklima sorgt: "Die Betonwände nehmen ja keine Feuchtigkeit aus der Atemluft auf." Schon während der Bauarbeiten war übrigens die Neugier von Nachbarn und Freunden groß. Wie riecht es wohl in dem ungewöhnlichen Haus? Schümanns trockene Antwort: "Nach dem Bodenwischen höchstens nach Putzmitteln."

Weitere Informationen
8 Bilder

Von Teekessel bis Trulli - "verrückte" Bauten

Ob in den USA, Vietnam oder Wien: Auf der ganzen Welt toben sich ideenreiche Architekten aus und bauen einzigartige, teils "verrückte" Häuser. NDR.de zeigt eine bunte Auswahl. Bildergalerie

19 Bilder

Wohnträume: Wasserhaus, Windmühle, Bunker

Moderne Wasserhäuser, ein Penthouse auf einem alten Bunker, ein Wasserturm als Einfamilienhaus: NDR.de zeigt Fotos von diesen und anderen außergewöhnlichen Wohnprojekten im Norden. Bildergalerie

Schusterhaus von 1891: Wohnen wie anno dazumal

"Alter Kram", sagt Thorsten Speer aus Haseldorf und schmunzelt. Er meint die historische Deckenmalerei und andere Schmuckstücke in seinem Haus. Die sammelt er überall im Norden. mehr

Wohnen im Wasserturm: Ein Vollbad dem Himmel so nah

Die Harksens müssen in ihrem Zuhause jeden Tag viele Höhenmeter überwinden. Sie wohnen in einem Wahrzeichen Bad Segebergs: dem Wasserturm auf dem Kalkberg. Dessen Wendeltreppe hat 138 Stufen. mehr

Mit dem Bollerwagen übers Kasernengelände

Mitte der 1990er-Jahre machte eine kleine Gruppe den Anfang, heute wohnen fast 100 Menschen in einer früheren Kaserne in Flensburg. Bewohner erzählen, was das Leben dort so besonders macht. mehr

80 Zentimeter frei für ein Haus? Passt!

Björn Siemsen entdeckt eine Lücke zwischen zwei Häusern in Kiel. Das Ergebnis: Er baut ein Eigenheim, das an seiner Rückfront gerade mal 80 Zentimeter misst - und als schmalstes Haus Deutschlands gilt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Guten Morgen Schleswig-Holstein | 24.05.2016 | 07:05 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:31
Schleswig-Holstein Magazin

Fahrfitness-Check für Senioren

Schleswig-Holstein Magazin
05:34
Schleswig-Holstein Magazin
01:00
Schleswig-Holstein 18:00