Wildpark Eekholt: Seeadler wird ausgewildert

Sendedatum: 22.07.2021 19:30 Uhr

Vor zwei Monaten wurde der junge Seeadler gefunden: mit dem Horst abgestürzt und eingeklemmt unter einem Holzhaufen. Jetzt ist er am Fundort wieder in die Freiheit entlassen worden.

Der Wildpark Eekholt im Kreis Segeberg ist die zentrale Auffangstation für verletzte wilde Seeadler in Schleswig-Holstein. 73 Adler wurden hier in 20 Jahren schon aufgenommen. Jetzt gibt es eine neue Voliere - mit 16 Metern im Durchmesser die größte in Norddeutschland. Der erste Gast, ein junger Seeadler, konnte nun wieder in die Freiheit entlassen werden.

Zwei Monate wurde er aufgepäppelt

Dr. Elvira Freifrau von Schenck ist Tierärztin im Wildpark und hat sich die vergangenen zwei Monate um das Tier gekümmert. "Ganz besonders hab ich mich gefreut, dass er die ersten Flugversuche in der großen Voliere gemacht hat. Er hat hier das erste Mal seine Flügel benutzt", erzählt sie. Auch fressen musste der Seeadler erst lernen. Am Anfang hat die Wildtierärztin ihm das Futter noch in den Schnabel gelegt. Mittlerweile ist der Jungvogel vier Monate alt, 60 Zentimeter groß und kann seinen Fisch selbst zerlegen. Elvira Freifrau von Schenck ist davon überzeugt, dass der Adler bereit für die Auswilderung ist: "Das Wichtigste, um in die Freiheit entlassen zu werden, ist, dass er fliegen und dass er greifen kann, einen Beutereflex hat - und beides hat er."

Tierärztin: "Der Instinkt macht alles Weitere"

Vor zwei Monaten hatten Naturschützer den jungen Adler bei Ahrensbök (Kreis Ostholstein) gefunden. Genau dorthin wurde er jetzt gebracht. Sorgen, dass er nicht zurechtkommt, macht sich die Tierärztin nicht: "Adler haben einen Magnetsinn. Das heißt, er kann zuordnen, dass er hier schon gewesen ist. Und dann wird er von oben sehen, da sind Seen, Enten, Fische. Dann macht der Instinkt alles Weitere."

Das Team vom Wildpark Eekholt hofft, dass er dort in Ahrensbök, in der Nähe seines Horstes, vielleicht sogar seine Eltern wiederfindet.

Weitere Informationen
Ein Seeadler mit einem großen Fisch in den Fängen. © picture alliance / blickwinkel Foto: H. Duty

Von Menschen gestört? Seeadler bei Gut Emkendorf brechen Brut ab

Der Horstbetreuer appelliert, auf den Wegen zu bleiben und nicht das Schutzgebiet des Seeadlers zu betreten. mehr

Ein eine Woche altes Steinadlerküken mit weißen Flaumfedern liegt auf einer Waage. © NDR

Steinadler-Nachwuchs im Erlebniswald Trappenkamp

Nur noch 50 Steinadler-Brutpaare gibt es in Deutschland. Im Erlebniswald Trappenkamp sind jetzt zwei Küken geschlüpft. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 22.07.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Hochrechnung der Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 in Schleswig-Holstein. © Infratest dimap

Bundestagswahl in SH: SPD-Vorsprung klarer als im Bund

Laut Hochrechnung liegen die Sozialdemokraten knapp fünf Prozentpunkte vor der Union. Auch die Grünen verzeichnen große Zugewinne. mehr

Videos