Zwei Hundebesitzerinnen stehen mit ihren Vierbeinern an einem Zaun.  Foto: Lennart Richter

Wie ein Hundehotel von der Corona-Pandemie profitiert

Stand: 07.10.2021 08:52 Uhr

Ferienzeit ist Urlaubszeit - aber wohin mit dem Hund? Flugreisende und auch Berufstätige mit langen Arbeitszeiten greifen in solchen Fällen vermehrt auf Hundehotels zurück - zum Beispiel auf das von Andrea Lüders in Henstedt-Ulzburg.

von Lennart Richter

Erst hat Ute Bartmann ihren Golden Retriever im Hundehotel in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) eingecheckt, dann hat sie auf Wiedersehen gesagt. Nun ist es ein Metallzaun, der sie von der Hundewiese trennt, wo ihr Theo herumtollt. "Ein schmerzhaftes Gefühl", sagt sie. Aber ihren Hund so glücklich zu sehen, das schaffe Vertrauen. Es ist das zweite Mal, dass die Rentnerin ihren Hund im Hotel abgibt. Normalerweise plane sie ihn bei ihren Reisen mit ein oder bringe ihn innerhalb der Familie unter, das sei aber momentan leider nicht möglich. Es ist ein Abschied auf Zeit, aber an diesem Tag fällt er ihr deutlich schwerer als ihrem Theo.

Abgeben mit gutem Gewissen

Ein Frau steht vor einem Hundehotel.  Foto: Lennart Richter
Andrea Lüders arbeitet schon lange mt Hunden - ihr Hotel ist noch fast neu.

Auch wenn der Abschied an diesem Tag nicht ganz einfach ist - Ute Bartmann hat ein gutes Gewissen, ihren Hund im Hotel bei Chefin Andrea Lüders zurückzulassen. Seit 2008 arbeitet die bereits als Hundetrainerin und Züchterin und erkennt schnell, was die Tiere brauchen. Vor einem halben Jahr hat sie das Hotel eröffnet. Seit Anfang des Monats darf sie nun, nach der schwierigen Corona-Zeit, zum ersten Mal 18 Hunden gleichzeitig ein Obdach bieten. Und besonders jetzt in den Herbstferien sind die Plätze heiß begehrt - Lüders meldet: ausgebucht. Das liege auch vor allen Dingen daran, sagt die Hotelchefin, dass sich im vergangenen Pandemie-Jahr deutlich mehr Menschen einen Hund angeschafft haben. Nun, wo ein Urlaub anstehe oder wo sie aus dem Homeoffice ins Büro zurückkehren, verstünden sie, wie schwierig es zuweilen sei, den Vierbeiner in den eigenen Alltag zu integrieren. Diese Entwicklung bestätigen auch andere Hundepensionen und -hotels.

Traum erfüllt mit Hundehotel

Etwa 100.000 Euro hat sich Andrea Lüders den Umbau zum Hundehotel kosten lassen. Es ist ihre Existenzgrundlage. Umso wichtiger für sie, dass das Geschäft nun boomt. Ganz unterschiedliche Hunde flitzen an diesem Tag über den Außenbereich des Hotels, über Hügel hinweg und durch Tunnel hindurch. Vom Chihuahua bis zum Berner Sennenhund ist alles dabei. Und die Hunde haben jede Menge Platz - insgesamt 1.000 Quadratmeter, erklärt Andrea Lüders: "Wir haben hier drinnen zwei kleine Indoor-Spielflächen für schlechtes Wetter. Genauso draußen drei Spielbereiche, die zum Teil überdacht sind."

Übernachtung im Hundehotel ab 50 Euro

Untergebracht sind die Hunde je nach Größe in geräumigen Boxen im Inneren des Hotels. Einzelzimmer gibt es nur wenige, die Rudeltiere teilen sich ihre Schlafgemächer meist mit zwei, drei weiteren Artgenossen. In ihren Boxen haben sie bequeme Matratzen, Körbchen und reichlich Spielzeug. Das sei Teil der eigentlichen Grundbetreuung, sagt Andrea Lüders. Für einen Aufpreis könne man auch noch weitere Zusatzoptionen buchen, zum Beispiel ein spezielles Hundetraining, einen Besuch beim Hundefriseur oder Physiotherapie.

Kameras und Lautsprecher über den Schlafboxen

Aus den Augen lassen Andrea Lüders und ihr Team die Hunde nie. Auch in der Nacht nicht. Dafür hat die Hotelchefin über den Schlafboxen extra mehrere Kameras installiert. Über Lautsprecher können die Tiere außerdem zur Ordnung gerufen werden, wenn es doch einmal zum Streit kommt.

Draußen am Freigehege wirft Ute Bartmann noch einen letzten Blick auf ihren Hund, bevor es für sie in den Urlaub geht. "Wir haben ja schon eine Eingewöhnung hinter uns", sagt die Rentnerin, "und als ich ihn dann abholte, wollte er lieber hierbleiben, als mit mir zu gehen."

Weitere Informationen
Drei Golden Retriever Welpen in einem Korb © Colourbox Foto: Mikkel Bigandt

Hundekauf in Corona-Zeiten: Illegalen Welpenhandel erkennen

Viele Menschen wollen derzeit einen Hund. Doch Tiere bedeuten viel Verantwortung. Vorsicht ist bei Online-Käufen geboten. mehr

Ein Mädchen geht mit einem Hund auf einer Wiese spazieren © fotolia.com Foto: Tanja

So schützen Sie Ihr Haustier vor Zecken

Zecken sind nicht nur für Menschen gefährlich, sondern auch für Haustiere. Wie entfernt man sie und welche Mittel helfen? mehr

Ein Mann behandelt eine Golden Retriever-Hündin mit einem Desinfektionsmittel. © imago/imagebroker Foto: Krause-Wiecz

Reiseapotheke für Hunde - was gehört hinein?

Hundehalter sollten im Urlaub immer einige wichtige Utensilien dabei haben, um ihrem Tier in einem Notfall zu helfen. mehr

Ein Welpe liegt auf einer Decke. © NDR Foto: D. Sprehe

Illegaler Welpenhandel: Wenn der Hundekauf zum Albtraum wird

Anne K. hat unwissentlich einen Welpen von einem illegalen Händler gekauft. Das Tier wurde beschlagnahmt und starb schnell. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 06.10.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei Hunde laufen über die Beckenwand des Satruper Freibads. © NDR Foto: Paulina Artinger

Gestern Hund, heute Wasserratte - Abbaden in Satrup

Das Freibad in Satrup öffnete zum Saisonende erstmals seine Schwimmbecken für Hunde. Und die hatten ordentlich Spaß. mehr

Videos