Stand: 11.04.2018 16:09 Uhr

Welche Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben?

Bild vergrößern
Monika Heinold will Rentnern durch den Steuerdschungel helfen.

Rentner können ab sofort auch für das Jahr 2018 mit wenigen Klicks herausfinden, ob sie für ihre Altersbezüge eine Steuererklärung abgegeben müssen. Wie Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) mitteilte, wurde der kostenlose Alterseinkünfte-Rechner auf der Internetseite des Finanzministeriums aktualisiert. "Mir war es wichtig, ein einfaches Instrument zur Verfügung zu stellen, mit dem Rentnerinnen und Rentner ihre persönliche Situation überprüfen können", sagte Heinold.

Rechner stößt nur in Ausnahmefällen an Grenzen

Seit drei Jahren bietet das Finanzministerium in Kiel den Service des Alterseinkünfte-Rechners auf seiner Homepage an. Dieser Rechner berücksichtigt laut Ministerium "die gängigen Sachverhalte, die bei vielen Menschen für die Einkommensteuer von Bedeutung sind". Im Vordergrund stehen die persönlichen Freibeträge bei Renten und Pensionen sowie der Abzug von Pauschbeträgen und Aufwendungen.

Das Ministerium weist allerdings auf eine Einschränkung hin: In besonders gelagerten Einzelfällen könne der Alterseinkünfte-Rechner eine individuelle Berechnung nicht ersetzen. Hilfe findet man in diesem Fall bei Finanzamt, Lohnsteuerhilfeverein oder Steuerberatern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.04.2018 | 21:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:30
Schleswig-Holstein Magazin

Bahn-Warnstreik: Pendler müssen umsteigen

10.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:17
Schleswig-Holstein Magazin

Robben: Tierschutz versus Touristenattraktion

10.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:02
Schleswig-Holstein Magazin

Verhütung: Eine Frage des Geldes?

10.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin