Zwei Mund-Nasen-Schutzmasken liegen neben einem Brautstrauß auf dem Boden. © Fotostand / Schmitt

Wegen Corona: Hochzeitsflaute in Schleswig-Holstein hält an

Stand: 08.01.2022 13:01 Uhr

Schon im ersten Pandemiejahr haben sich weniger Paare getraut. Im letzten Jahr ging die Zahl noch weiter zurück. Die Hochzeitsbranche leidet unter der Situation.

Es sollte der schönste Tag im Leben sein - die Hochzeit. Die anhaltende Coronapandemie, häufige Kontaktbeschränkungen und geschlossene Gastronomie passen dazu nicht. Deshalb heiraten immer weniger Paare in Schleswig-Holstein. Das war nach Zahlen des Statistikamt Nord schon im ersten Pandemiejahr 2020 deutlich zu spüren. Damals heirateten knapp 16.400 Paare. Das waren zwölf Prozent weniger als üblich. Der Negativtrend setzte sich im vergangenen Jahr sogar noch fort.

Standesämter waren zeitweise nur eingeschränkt geöffnet

Von Januar bis einschließlich September 2021 haben sich laut Statistikamt nur noch 11.800 Paare das Ja-Wort gegeben. Das waren noch einmal sechs Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2020. Auch die Statistiker machen die Corona-Situation für die sinkende Zahl an Eheschließungen im Land verantwortlich. So waren die Standesämter zeitweise nur eingeschränkt geöffnet und bei Feiern waren nur wenige Gäste erlaubt.

Corona verhagelt der Hochzeitsbranche weiterhin das Geschäft

Knapp 20 Prozent weniger Hochzeiten spüren auch Dienstleister, Vermieter von Locations, Musiker und Co.. Laut Hotel- und Gaststättenverband Dehoga ist bei vielen Verlobten immer noch eine große Unsicherheit da. Während einige voll in die Planung einstiegen, würden andere Paare ihre Buchung aus Sorge vor der Corona-Entwicklung verschieben.

"Wir hoffen, dass sich die Situation entspannt und blicken hoffnungsvoll auf die kommende Heiratssaison", sagte Sven Andersson, Veranstalter der Hochzeitsmesse Herz an Herz, die heute in Lübeck gestartet wäre. Wegen der Pandemielage musste sie allerdings abgesagt werden.

Lübecker Standesamt meldet großes Interesse an Terminen

Aus dem Lübecker Standesamt kommen dieser Tage allerdings positive Nachrichten. Ein Stadtsprecher bestätigte NDR Schleswig-Holstein, dass momentan viele Anfragen eingehen. Er gehe davon aus, dass dieses Jahr wieder mehr Heiratswillige "Ja" sagen. Für den 22.02.2022 braucht sich allerdings niemand mehr zu melden - die Termine sind nach Angaben des Lübecker Standesamtes bereits seit Wochen weg.

Weitere Informationen
Westerheversand Leuchtturm © Fotolia.com Foto: JFL Photography

Leuchttürme: Mehr als nur Wegweiser für die Schifffahrt

Leuchttürme sind Navigationshilfe, Warnsignal und Fahrwassermarkierung. Doch die malerischen Bauten dienen oftmals auch als Fotomotiv, Hochzeitskulisse oder Ferienwohnung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.01.2022 | 11:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Rothirsche wandern durch einen Wald in Dithmarschen. © Stiftung Natuschutz
3 Min

Rothirsch-Comeback im Kreis Dithmarschen

Nach 150 Jahren ist der Rothirsch im Kreis Dithmarschen zurück. Südlich von Heide wurde er bereits gesichtet. 3 Min

Videos