Stand: 31.01.2018 20:54 Uhr

Warnstreik sorgt für Totalausfall in Tönning

von Kai Salander

In ganz Norddeutschland haben am Mittwoch ganztägige Warnstreiks der IG Metall Küste begonnen. Im nordfriesischen Tönning ist das Ausmaß für eine Firma besonders groß. Der Pumpenhersteller Flowserve SIHI vermeldet einen Totalausfall. Alle 70 Angestellten des Unternehmens sind Mitglied der IG Metall, die in dem Tarifkonflikt neben einer zeitweisen Arbeitszeitverkürzung unter anderem eine Lohnerhöhung um sechs Prozent fordert. "Im Werk geht nix. Sogar die Leiharbeiter sind beim Streik dabei", sagte Betriebsratsmitglied Wolfgang Jacobs dem Schleswig-Holstein Magazin.

Deutscher Betriebsrätepreis 2012

Für den großen Rückhalt in der Firma hat die Gewerkschaft den Betriebsrat bereits 2012 mit dem Deutschen Betriebsrätepreis ausgezeichnet. Schon um 5 Uhr morgens haben sich die Arbeitnehmer im strömenden Regen versammelt. Das Thermometer zeigt zwei Grad Celsius an. "Wir sind von der Küste. Das halten wir aus", sagt Jacobs - "im Zweifel auch länger."

Die Angestellten rühren an diesem Mittwoch keinen Schraubenschlüssel, keinen Hammer oder keine Maschine an. Mit ihrem Streik legen sie den Betrieb komplett lahm. Ins Licht der Scheinwerfer auf dem Firmenparkplatz halten sie ihre Protestbanner. Einen runden blauen Sticker kleben sie über die Warnschilder an der Firmenauffahrt. Darauf in weißen Lettern die Aufschrift: "Miteinander für sechs Prozent mehr Geld."

Warnstreik ist international bekannt

Der Streik in Tönning zieht weite Kreise. Aus Texas rufen Auftraggeber bei der Gewerkschaft an. Sie sind in Sorge und befürchten, dass ihre bestellten Pumpen oder Ersatzteile nicht rechtzeitig geliefert werden. Der Geschäftsführer der IG Metall Rendsburg, Martin Bitter, hat mit einigen Firmenbossen aus den Staaten telefoniert: "Es ist alles ganz höflich geblieben im Ausdruck. Aber es ist klar, dass Liefertermine möglicherweise nicht eingehalten werden. Da wird dann nachgefragt, auch kritisch", sagt Bitter. "Wir mussten signalisieren, dass das an diesem Tag nicht möglich ist, denn wir sind im ganztägigen Warnstreik." Die Geschäftsführung äußert sich nicht zu den Streiks.

Die Streikparty steigt im weißen Zelt

Die Streikenden warten derweil in einem weißen Partyzelt vor dem Firmengelände in Tönning. Aus einem kleinen Lautsprecher plärrt Pop- und Metalmusik. Eine Gewerkschafterin verteilt "Streiktaler" aus Schokolade an die Männer und Frauen in den orangenen Warnstreik-Leibchen. Bitter versichert, es gebe noch ein Ass im Ärmel, sollten die Arbeitgeber kein zufriedenstellendes Angebot auf den Tisch legen: "Es ist das letzte Warnsignal an die Arbeitgeber. Sonst müssen wir 'ne Schippe drauflegen, auch unbefristete Streik sind denkbar."

Metallarbeiter streiken in Tönning und Flensburg

Weitere Informationen

IG Metall: "Sensationelle Bilanz" der Streiks

Die IG Metall hat eine positive Bilanz ihrer Warnstreiks gezogen. Insgesamt beteiligten sich seit Mittwoch 46.000 Mitarbeiter aus 30 norddeutschen Betrieben am Ausstand. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 31.01.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:35
Schleswig-Holstein Magazin

Neustädter Tafel: Aufräumen nach dem Brand

20.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
04:22
Schleswig-Holstein Magazin

Rader Hochbrücke: Befahrbar nur noch bis 2026

20.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:04
Schleswig-Holstein Magazin

SHMF: Klaus Maria Brandauer las "Faust-Szenen"

20.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin