Stand: 06.11.2019 16:11 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Versuchte Vergewaltigung: Tatverdächtiger in U-Haft

Nach einer versuchten Vergewaltigung in Ellerbek im Kreis Pinneberg, bei der das Opfer dem Angreifer eine Fingerkuppe abgebissen hatte, hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Gegen den 35 Jahre alten Mann aus Hamburg sei am Mittwoch Haftbefehl erlassen worden, teilte die Polizei mit. Die Beamten waren durch einen Zeugenhinweis auf einen Mann aufmerksam geworden, dem eine Fingerkuppe fehlt.

Noch fehlt DNA-Abgleich

Ob die am Tatort gefundene Kuppe dem Verdächtigen gehört, muss nach Angaben eines Polizeisprechers durch einen DNA-Abgleich geklärt werden. Am verganenen Sonntag war eine 23 Jahre alte Frau von einem Mann angegriffen worden. Sie hatte ihm eine Fingerkuppe abgebissen und ihn so in die Flucht geschlagen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.11.2019 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Sparkassen-Logo im Pflaster vor der Sparkasse Hohenwestedt © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Förde Sparkasse und Sparkasse Mittelholstein kündigen Fusion an

Eine Fusion der Sparkasse Mittelholstein und der Förde Sparkasse rückt näher. Die Aufsichtsgremien der beiden Häuser haben mitgeteilt, dass sie den Gesprächen zugestimmt haben. Ein Jobabbau sei nicht geplant. mehr

Reiterhof in Quickborn © NDR Foto: Doreen Pelz

Haftbefehl erlassen nach Tod auf Reiterhof in Quickborn

Zehn Wochen nach dem tödlichen Schuss auf einen Reiterhofbesitzer in Quickborn ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Er wurde in Hamburg festgenommen. Ein Richter erließ Haftbefehl. mehr

Der verstorbene Regisseur der Karl-May-Spiele Norbert Schultze jr. schaut in die Kamera. © Karl-May-Spiele Bad Segeberg / Presse Foto: Claus Harlandt

Karl-May-Spiele: Trauer um Norbert Schultze jr.

Der langjährige Regisseur der Karl-May-Spiele Bad Segeberg, Norbert Schultze jr., ist tot. Er starb nach Angaben der Kalkberg GmbH im Alter von 78 Jahren in Hamburg. mehr

Jutta Just, eine der Koordinatorinnen der Flüchtlingshilfe. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Flüchtlingshelferin Just: "Die meisten werden hierbleiben"

Vor fünf Jahren kamen Tausende Flüchtlinge nach Schleswig-Holstein. Flüchtlingshelferin Jutta Just spricht im Interview über Arbeitssuche und das Rollenverständnis von Frauen und Männern unter den Geflüchteten. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein