Stand: 20.11.2019 20:19 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Verpuffung und Stichflamme in Biogasanlage

Mehrere Stunden ist die Feuerwehr nach einer Verpuffung in einer Biogasanlage in Fehrenbötel im Einsatz gewesen.

In einer Biogasanlage in Fehrenbötel (Kreis Segeberg) hat es am Mittwochnachmittag eine Verpuffung gegeben. Zeugen hörten eine Explosion und sprachen von einer meterhohen Stichflamme. Fünf Minuten nach Alarmierung war die Feuerwehr vor Ort und startete die Löscharbeiten. Zu diesem Zeitpunkt gab es nach Worten von Einsatzleiter Lennart Lütjhe allerdings nur noch eine leichte Rauchentwicklung an den Fermentern. Gebrannt hat vor allem eine Holzkonstruktion unter einer Plane.

Brand in Biogasanlage: Keine Verletzten

Laut Feuerwehr hat sich rund um die Verpuffung niemand in direkter Nähe der Biogasanlage aufgehalten, deswegen gab es keine Verletzten. Laut Lütjhe dauerte es mehrere Stunden, die glimmende Plane zu löschen. Am frühen Abend konnten alle Einsatzkräfte abrücken.

Weitere Informationen
17 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.11.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:21
Schleswig-Holstein Magazin
02:55
Schleswig-Holstein Magazin
02:21
Schleswig-Holstein Magazin