Stand: 18.10.2019 18:56 Uhr

Unwetter: Umgestürzte Bäume, überflutete Straßen

Am Freitagnachmittag ist ein kurzes, aber recht heftiges Unwetter über Südholstein hinweggezogen. Die Feuerwehr musste zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Auch der Bahnverkehr im Süden war stark eingeschränkt. Auf der Zugstrecke zwischen Elmshorn und Hamburg fiel ein Baum auf einen fahrenden Zug. Verletzt wurde niemand. Weil auch die Oberleitung beschädigt wurde, konnte der Zug nicht weiterfahren. Die 75 Fahrgäste wurden aus dem Zug gebracht. Auch die Bahnstrecke von Hamburg nach Lübeck war wegen Oberleitungsschäden gesperrt.

Unwetterschäden in Südholstein

Süden Schleswig-Holsteins besonders betroffen

Schwerpunkte des Unwetters waren die Kreise Pinneberg, Stormarn und Herzogtum Lauenburg. In Seeth-Ekholt krachte ein Baum auf ein Einfamilienhaus, in Aumühle sind mehrere Bäume auf parkende Autos gestürzt, in Norderstedt (Kreis Segeberg) blockierten vier umgekippte Bäume eine der Hauptverkehrsstraßen. Verletzt wurde bei all dem aber laut Leitstellen niemand.

Der Deutsche Wetterdienst warnte auch für die Nacht in Schleswig-Holstein vor Sturmböen und schweren Gewittern.

Weitere Informationen

Prognose: Wie wird das Wetter?

Regen? Sonne? Sturm? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 18.10.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin
07:39
Schleswig-Holstein Magazin