Stand: 29.06.2020 15:55 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Unfall in Ahrensbök: Fahrer in Lebensgefahr

Bild vergrößern
Laut Polizei war der 27-Jährige mit seinem Auto vermutlich zu schnell unterwegs, als er mit zwei Bäumen und einer Mauer kollidierte.

In Ahrensbök im Kreis Ostholstein sind bei einem Verkehrsunfall am Sonntag zwei Menschen verletzt worden, ein 27-Jähriger lebensgefährlich und sein 21 Jahre alter Beifahrer schwer. Laut Polizei war das Auto von der Straße abgekommen, gegen zwei Bäume und schließlich gegen eine Mauer geprallt. Die beiden Männer kamen ins Krankenhaus.

Fahrer unter Alkoholeinfluss?

Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer vermutlich zu schnell auf der Landstraße L184 unterwegs gewesen, als er in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Den Angaben zufolge wird gegen den Fahrer unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln ermittelt.

Weitere Informationen
19 Bilder
NDR Info

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

NDR Info

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.06.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:19
Schleswig-Holstein Magazin
02:48
Schleswig-Holstein Magazin