Stand: 23.10.2018 13:12 Uhr

Umgekippter Lkw sorgt für Probleme auf der A7

Ein umgekippte Lkw blockiert am Dienstagmorgen eine Spur der A7.

Ein umgekippter Lastwagen-Anhänger hat am Dienstagmorgen auf der A7 bei Großenaspe (Kreis Segeberg) zu Verkehrsbehinderungen geführt. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 42-jährige Fahrer wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über den Lastwagen verloren, woraufhin der Anhänger umkippte, wie die Polizei mitteilte. Der 42-Jährige musste vor Ort von einem Notarzt behandelt werden und kam ins Krankenhaus. "Er ist dort aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme verstorben", sagte Rainer Wetzel von der Polizei Neumünster. Zwischen den Anschlussstellen Bad Bramstedt und Großenaspe mussten in Richtung Norden bis zum späten Vormittag zwei von drei Spuren gesperrt werden.

Hintergrund
18 Bilder

Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.10.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:17
Schleswig-Holstein Magazin

Haftstrafen für Raub aus Geldtransporter

20.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:33
Schleswig-Holstein Magazin

Berufungsprozess wegen fährlassiger Tötung

20.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:29
Schleswig-Holstein Magazin

Werther-Premiere am Theater Lübeck

20.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin