Stand: 02.09.2020 13:48 Uhr

Trotz Corona: Herbstmarkt in Flensburg findet statt

Trotz der Corona-Krise wird es auch in diesem Jahr den traditionellen Herbst-Jahrmarkt in Flensburg geben - vom 11. bis zum 27. September. 70 Schausteller werden erwartet. "Wir haben lange und intensiv gerungen und vorbereitet, um den Markt auch unter Corona-Bedingungen stattfinden zu lassen", sagte Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD). "Damit es sich lohnt, haben wir die Marktzeit verlängert." Der Flensburger Jahrmarkt ist nach Angaben der Stadt der größte Jahrmarkt Schleswig-Holsteins und seit 1924 auf der Flensburger Exe beheimatet.

Absolutes Alkoholverbot - maximal 500 Besucher

Für den diesjährigen Besuch gilt: Auf dem Veranstaltungsgelände dürfen sich maximal 500 Menschen zeitgleich aufhalten. Das wird nach Angaben der Stadt durch eine Einlasskontrolle sichergestellt. Außerdem wird es separate Ein- und Ausgänge geben. Des Weiteren wird auf dem gesamten Veranstaltungsgelände ein absolutes Alkoholverbot herrschen. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln müssen ebenfalls eingehalten werden.

Weitere Informationen
Malerische alte Häuser im Oluf-Samson-Gang in Flensburg. © TAFF / Benjamin Nolte

Flensburg: Deutschlands dänischste Stadt

Seefahrt, Rum-Handel und dänisches Erbe prägen bis heute eine der nördlichsten Städte Deutschlands. Flensburgs hübsche Altstadt bietet einen Einblick in die spannende Geschichte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.09.2020 | 12:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine medizinische Maske hängt in einem Klassenzimmer an einem Pult. © picture alliance/Eibner-Pressefoto/Fleig Foto: Fleig

Impfkampagne an Schulen "wird zu Diskussionen führen"

Mobile Impfteams werden zu Schuljahresbeginn unterwegs sein. Schulleiter, Lehrer und Eltern reagieren verhalten auf den Plan. mehr

Videos