Schloss Gottorf, Sitz des Landesmuseums Schleswig-Holsteins an einem schönen Herbsttag im Oktober.  Foto: Torsten Sukrow

Trotz Corona: 2021 war für Landesmuseen ein gutes Jahr

Stand: 16.12.2021 15:19 Uhr

Die Museen der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf blicken trotz der Corona-Pandemie und den damit zusammenhängenden Einschränkungen auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Bis November 2021 haben 427.057 Menschen die Häuser und Freilichtangebote der Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen besucht, wie die Stiftung mit Sitz in Schleswig am Donnerstag mitteilte. Das waren trotz des Lockdowns bis Ende März 2021 sowie der Absage von Großveranstaltungen nur etwa 20.000 Gäste weniger als im Vergleichszeitraum 2019. 2020 waren es 288.825.

Publikumsmagnete waren dieses Jahr erneut das Wikingermuseum Haithabu mit 158.720 Besucherinnen und Besuchern und das Freilichtmuseum Molfsee mit dem im März eröffneten "Jahr100Haus", das mehr als 130.000 Interessierte besuchten.

Positives Ergebnis im Haushaltsjahr 2021 erzielt

Das Haushaltsjahr 2021 wird die Stiftung den Angaben zufolge mit einem positiven Ergebnis abschließen. Im auslaufenden Jahr verantwortete sie demnach für ihre Museen einen Gesamtetat von rund 17,7 Millionen Euro. Etwa 24 Prozent davon konnte die Stiftung selbst finanzieren. Der Betriebskostenzuschuss des Landes für den laufenden Haushalt betrug rund 10,26 Millionen Euro.

Ausblick: Ausstellungen, Freiluftveranstaltungen, digitale Angebote

Für das kommende Jahr stehen mehrere Projekte an: Zum einen sind mehrere Ausstellungen geplant, darunter "Moby Dick und Röhrenkatze. 50 Jahre Kulturring" vom 31. März bis 30. Oktober in der Reithalle auf Schloss Gottorf in Schleswig. Die große Sonderausstellung beginnt mit mehr als zwei Jahren Verspätung. 2020 war sie schon einmal komplett aufgebaut und wegen des ersten Corona-Lockdowns nie eröffnet worden. Zum anderen sollen auch Freiluftveranstaltungen wie der Gottorfer Landmarkt, der Frühjahrsmarkt in Haithabu oder der Herbstmarkt in Molfsee wieder stattfinden.

Die Landesmuseen setzen außerdem ihre Digitaloffensive fort: Ab sofort können Interessierte virtuell von Zuhause aus mit einer Zeitmaschine in die Geschichte von Schloss Gottorf eintauchen.

Auf lange Sicht: Schloss Gottorf bekommt modernen Anbau

Das Schloss Gottorf auf der Museumsinsel soll bis zum Jahreswechsel 2027/2028 einen modernen Anbau bekommen, in dem Serviceeinrichtungen der Landesmuseen und ein Restaurant mit seitlichem Blick auf die Schlei untergebracht werden sollen. Die Bauvoruntersuchungen dafür sollen bereits im kommenden Jahr durchgeführt werden. Die Baumaßnahmen sollen dann 2023 beginnen.

Weitere Informationen
Fassade von Schloss Gottorf © dpa - Bildarchiv Foto: Fotoreport Stadt Schleswig

Schloss Gottorf: Zwei Museen und ein Barockgarten

Die Anlage in Schleswig beherbergt zwei Landesmuseen. Highlights sind die Bilder großer Expressionisten und das Nydamboot. mehr

Eine Luftaufnahme vom Freilichtmuseum Molfsee in Schleswig-Holstein zeigt das Gelände mit den Gehöften und der Mühle. © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Freilichtmuseum Molfsee: So lebte Uroma

Auf dem weitläufigen Museumsgelände bei Kiel tauchen Interessierte in Landleben und Alltagskultur früherer Zeiten ein. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.12.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Rednerpult steht auf dem Online-Landesparteitag der Grünen Schleswig-Holstein. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Grüne in SH stellen auf Parteitag Weichen für die Landtagswahl

Zum einen komplettieren die Grünen ihre Liste zur Landtagswahl, zum anderen stellt die Partei ihren Programmentwurf vor. mehr

Videos