Stand: 06.02.2020 05:00 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Trischenbake: Wahrzeichen bleibt in Friedrichskoog

Die Busch-Sand-Bake, besser bekannt als Trischenbake, war 46 Jahre Seezeichen und Rettungsbake auf der Vogelinsel Trischen vor der Meldorfer Bucht. 2001 zog sie in die Seehundstation Friedrichskoog. Auf der Aussichtsplattform in 17 Metern Höhe gab es einen Ausblick über die Marschlandschaft und das Wattenmeer. Das ist nun Geschichte. Die Seehundstation Friedrichskoog hat ihr Wahrzeichen verschenkt, weil die Station renoviert und umgebaut wird. Arbeiter haben am Mittwoch mit der Flex die Träger zu durchtrennt. Wenig später hing die Bake dann schon am Haken eines Krans.

Die Trischenbake hängt am Haken

Schleswig-Holstein Magazin -

Die Seehundstation Friedrichskoog verschenkt ihr Wahrzeichen: Die 22 Meter hohe Trischenbake wird von Experten demontiert. Sie soll nun am Hafen Friedrichskoog wieder aufgebaut werden.

3,75 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Neuer Platz am Hafen

Die Bake ist bis zur Spitze 22 Meter hoch. Zusätzlich geht sie 17 Meter in den Boden. Nun übernimmt sie die Gemeinde Friedrichskoog. Der Plan ist, die Trischenbake am ehemaligen Hafen wieder aufzubauen.

Weitere Informationen

Friedrichskoog: Trischenbake zu verschenken

23.01.2020 19:30 Uhr

Die Seehundstation Friedrichskoog verschenkt ihr Wahrzeichen. Die 22 Meter hohe Trischenbake muss allerdings selbst abgebaut und transportiert werden. mehr

Seehundstation Friedrichskoog wird modernisiert

Für knapp sechs Millionen Euro bekommt die Seehundstation Friedrichskoog ein neues Eingangsgebäude. Außerdem sind eine neue Ausstellungshalle und mehr Platz für Gäste und Mitarbeiter geplant. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 05.02.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:50
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin
03:05
Schleswig-Holstein Magazin