Stand: 25.11.2019 21:47 Uhr

Trecker-Demo: Landwirte protestieren in Berlin

Bauern aus dem gesamten Bundesgebietet wollen Berlin am Dienstag zur "Trecker-Stadt" machen: Die Landwirte protestieren gegen das Agrarprogramm der Bundesregierung. Nach Angaben der Polizei haben sich allein aus Schleswig-Holstein rund 1.100 Teilnehmer mit rund 600 Fahrzeugen angemeldet. Sie machten sich bereits am Dienstag mit ihren Treckern auf den Weg nach Berlin.

Drei Startpunkte in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein gab es drei Startpunkte: Schuby (Kreis Schleswig-Flensburg), Nützen (Kreis Segeberg) und Hamberge (Kreis Stormarn). In Perleberg (Brandenburg) wollten sich die Konvois schließlich zur gemeinsamen Weiterfahrt nach Berlin treffen.

Karte: Trecker-Sternfahrten am 25. und 26. November 2019

Kundgebung vor dem Brandenburger Tor

Sie fuhren über Bundes-, Landes- sowie Kreisstraßen, wurden polizeilich begleitet und abgesichert. Die Kundgebung am Dienstag soll vor dem Brandenburger Tor stattfinden. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat ihre Teilnahme zugesichert.

Landwirte demonstrieren gegen Gülleverordnung

Landwirte parken ihre Traktoren während einer Kundgebung in der Innenstadt. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Rund 4.000 Bauern haben am vergangenen Dienstag in Hamburg demonstriert.

Bei einer Demonstration in Hamburg am vergangenen Dienstag hatten sich nach Polizeiangaben 4.000 Landwirte beteiligt. Die Bauern demonstrierten in erster Linie gegen die verschärfte Gülleverordnung und das Verbot von Pflanzenschutzmitteln in Schutzgebieten. Sie befürchten, wegen immer schärferer Naturschutzvorschriften nicht mehr wirtschaftlich arbeiten zu können.

Die meisten Biolandwirte teilen diese Forderungen nicht. Bei den Protesten in Hamburg waren sie nur vereinzelt vertreten.

Weitere Informationen
Eine Reihe Trecker auf der Autobahn. © pa-Zentralbild dpa Bildfunk Foto: Bodo Schackow

Trecker aus Niedersachsen auf dem Weg nach Berlin

Nach Treckerkonvois nach Hannover und Hamburg folgt nun Berlin: In ganz Deutschland haben sich Landwirte auf den Weg gemacht. Aus Niedersachsen sind mehr als 1.200 Trecker dabei. mehr

Landwirte aus Schleswig-Holstein fahren während einer Sternfahrt mit Traktoren in die Innenstadt von Hamburg. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

1.500 Bauern aus SH haben in Hamburg demonstriert

Rund 1.500 Landwirte aus Schleswig-Holstein sind auf Treckern nach Hamburg gefahren, um gegen das Agrarpaket der Bundesregierung zu protestieren. Es kam zu Staus auf Land- und Bundesstraßen. mehr

Landwirte parken ihre Traktoren während einer Kundgebung in der Innenstadt. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bauern-Demo: Tausende Trecker in Hamburg

Vor der Umweltministerkonferenz haben Tausende Landwirtinnen und Landwirte aus dem Norden ihrem Ärger Luft gemacht: 3.500 Traktoren rollten zu einer Demonstration nach Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.11.2019 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ralf Brendle zeigt Kindergartenkindern etwas auf einem Laptop. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Digitalisierung: Lübeck wird zur "Smart City"

Der Verein Energie Cluster Digitales Lübeck will Lübeck zur "Smart City" ausbauen. Dafür gab es jetzt Geld vom Bund. mehr

Dunkle Wolken ziehen über einem Hotel hinweg. © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa Foto: Christoph Schmidt

OVG kippt Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein

Das Gericht in Schleswig hat die Regelung am Freitag als rechtswidrig eingestuft. Damit ist die Regel vorerst nicht in Kraft. mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona: Inzidenzwerte in mehreren Kreisen nahe an kritischer Marke

In Dithmarschen und Stormarn liegt der Inzidenzwert jetzt bei knapp unter 50. In Timmendorfer Strand gilt "Maske auf". mehr

Ein Foto der auf der "Gorch Fock" ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken ist auf ihrem Grab auf dem Friedhof zu sehen. © dpa Foto: Henning Kaiser

Fall Jenny Böken: Vater stellt neue Strafanzeige in Aurich

Die Kadettin war im September 2008 vor Norderney ertrunken. Die Ermittlungen waren im Jahr darauf abgeschlossen worden. mehr

Videos