Stand: 19.02.2019 11:34 Uhr

Tote in Gremersdorf: Verdächtiger in U-Haft

Bild vergrößern
An diesem zu Gremersdorf gehörenden Weg fand eine Spaziergängerin die Leiche.

Im Fall einer getöteten Frau in der Feldmark von Gremersdorf (Kreis Ostholstein) haben Ermittler einen 22 Jahre alten Mann festgenommen. Es ist der Freund der getöteten 28 Jahre alten Frau aus Oldenburg in Holstein, die seit 2016 als Asylbewerberin in Deutschland lebte. Ermittler werfen dem Mann, vor seine Freundin am Sonnabend umgebracht und ihre Leiche anschließend in der Feldmark abgelegt zu haben. Ein Haftrichter erließ am Montagabend Haftbefehl. Nach Angaben der Ermittler schweigt der Mann bisher - sowohl zu den Tatvorwürfen als auch zu seinen persönlichen Verhältnissen.

Zahlreiche Hinweise zur Identität

Eine Spaziergängerin hatte die Leiche am Sonnabend - mit einem roten Jogginganzug bekleidet - an einer kleinen Straße gefunden, etwa acht Kilometer von ihrem Wohnort entfernt. Am Sonntag war ihre Identität festgestellt worden. Dafür hatten die Ermittler ein Foto veröffentlicht. Daraufhin gab es laut Polizei zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung.

Weitere Informationen

Leiche in Gremersdorf: Frau identifiziert

18.02.2019 12:00 Uhr

Nach dem Fund einer Leiche in Gremersdorf im Kreis Ostholstein hat die Polizei die Identität geklärt. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau getötet wurde. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 18.02.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:35
Schleswig-Holstein Magazin

St. Peter-Ording: Pfahlbauten werden abgerissen

20.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:34
Schleswig-Holstein Magazin

Übernahme der Sana-Klinik verzögert sich

20.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
00:55
Schleswig-Holstein Magazin

Prozessauftakt: Abfälle illegal entsorgt

20.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin