Stand: 21.09.2018 14:16 Uhr

Tödlicher Streit: Polizei hat heiße Spur

Im Fall des tödlichen Streits vor der Post in Neumünster hat die Polizei nach eigenen Angaben eine heiße Spur. Es seien Hinweise gesichert worden, die für eine sichere Identifizierung geeignet seien, teilte die Polizei am Freitag mit. Am Sonntagmorgen war in der Friedrichstraße ein 20 Jahre alter Mann nach einem Streit durch Stiche tödlich verletzt worden. Was genau die Tatwaffe war, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Für die "endgültige Identifizierung des Täters" bittet die Polizei aber weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung.

Polizei bittet um Hinweise zum Täter

Bild vergrößern
Menschen haben Blumen und Kerzen für den Toten aufgestellt.

Der Täter soll nach Angaben der Ermittler Richtung Bahnhof geflüchtet sein. Die Polizei geht davon aus, dass er bei der Auseinandersetzung auch verletzt wurde und mit einer blutenden Wunde unterwegs war. Die Polizei präzisierte auch ihre Täterbeschreibung: Demnach ist der 30 Jahre alte Mann zirka 1,80 Meter groß - er hat eine sportliche Figur und einen Drei-Tage-Bart. Er trug demnach einen grauen Kapuzenpullover und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Am Montag hatten die Ermittler von einem "südländischen Erscheinungbild" gesprochen. Das sei keine sichere Erkenntnis, teilte die Polizei am Freitag mit. Ein Zeuge hatte ausgesagt, der Täter könnte ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Wegen der Kapuze über dem Kopf sei das aber schwer zu erkennen gewesen, schrieb die Polizei nun.

Hunde im Einsatz

Hinweise zu der Tat nimmt die Kripo Kiel unter der Rufnummer (04 31) 160 33 33 oder unter dem Polizeiruf 110 entgegen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.09.2018 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:59
Schleswig-Holstein Magazin

Bauern kämpfen für gerechte Agrarsubventionen

19.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:32
Schleswig-Holstein Magazin

Omas gegen Rechts gründen Gruppe in Kiel

19.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:36
Schleswig-Holstein Magazin

Spielerisch Plattdeutsch lernen im Theater

19.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin