Stand: 20.11.2019 15:10 Uhr

Tödliche Verwechslung: Pflegerin verurteilt

Eine Pflegerin soll einer Bewohnerin in einem Alten- und Pflegeheim in Neumünster die Kompressionsstrümpfe wechseln. Irrtümlich verabreicht die 52-Jährige der Patientin allerdings ein Schmerzmittel - 100 Milliliter Polamidon, ein Methadon-Produkt. Die Bewohnerin fällt daraufhin ins Koma und stirbt zweieinhalb Wochen später an den Folgen. Für diese tödliche Verwechslung ist die examinierte Pflegerin am Mittwoch vor dem Amtsgericht Neumünster zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von 2.400 Euro verurteilt worden.

2017 kam es zur tödlichen Verwechslung

Der Richter folgte damit weitgehend der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung wollte, dass es bei einer Geldstrafe bleibt. Sie will das Urteil nicht akzeptieren und in Berufung gehen. Unter Tränen hatte die Angeklagte zuvor die tödliche Verwechslung gestanden. Dazu war es am 29. April 2017 gekommen. 20 Tage zuvor hatte sie nach eigener Aussage ihre Prüfung zur examinierten Altenpflegerin bestanden. An dem Tag war sie zum ersten Mal ganz allein verantwortlich für die Patientenbetreuung.

Patientin war Pflegerin vorher nicht bekannt

Trotz mehrfacher skeptischer Nachfragen des späteren Opfers sowie ihres Ehemanns habe sie der 67-jährigen, für sie neuen Patientin ohne weitere Nachprüfung ein Schmerzmittel verabreicht, schilderte die Frau vor dem Gericht. Worum es sich bei dem Medikament handele, habe sie nicht gewusst.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.11.2019 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Autos fahren zum deutsch-dänischen Grenzübergang in Richtung Norden. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Corona: Wer darf in Dänemark einreisen und wer nicht?

Wegen der Corona-Lage dürfen Deutsche nur noch mit triftigem Grund nach Dänemark reisen. Was bedeutet das für Schleswig-Holsteiner? mehr

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona-Lage: Kreis Pinneberg knackt Inzidenzwert von 40

Die Sana-Kliniken im Kreis Ostholstein sind wegen der Corona-Neuinfektionen für Besucher geschlossen worden. mehr

Der Grenzübergang zwischen Harrislee bei Flensburg und Padborg in Dänemark ist versperrt. © picture alliance/Birgitta von Gyldenfeld/dpa Foto: Birgitta von Gyldenfeld

Dänemark schließt Grenze für deutsche Urlauber

Deutsche dürften jetzt nur noch mit triftigem Grund ins Nachbarland einreisen. Ein Urlaub fällt nicht darunter. mehr

Gøran Søgard Johannessen (l.) von der SG Flensburg-Handewitt im Champions-League-Spiel gegen  Elverum HH beim Wurf © imago images / Beautiful Sports

Flensburg-Handewitt müht sich zum Sieg gegen Elverum

Flensburgs Handballer haben in der Champions League Außenseiter Elverum geschlagen. Die SG tat sich allerdings schwer. mehr

Videos