Stand: 15.07.2019 17:24 Uhr

Tod auf Kita-Ausflug: Prozess eingestellt

Bild vergrößern
Das Jugendheim Lichtensee in Hoisdorf: Hier ertrank der kleine Junge in einem Teich.

Der Prozess um den Unfalltod eines Zweijährigen vor dem Amtsgericht Ahrensburg wurde am Montag eingestellt. Einer Erzieherin war fahrlässige Tötung vorgeworfen worden, weil ein zweijähriger Junge 2016 bei einem Kita-Ausflug in einem Jugendheim in Hoisdorf (Kreis Stormarn) in einem Teich ertrunken war. Die Angeklagte war eine von sieben Betreuern, die die 20 Kinder im Vorschulalter aus Hamburg begleitet hatten.

Keine zivilrechtliche Verhandlung

Staatsanwaltschaft, die Eltern des Kindes als Nebenkläger und die Verteidigung einigten sich, dass der 33-Jährigen eine geringe Schuld an dem Unglück zugesprochen werden konnte. Die Erzieherin erklärte sich außerdem zu einer Zahlung in Höhe von 1.000 Euro an die Familie bereit und übernimmt einen Teil der Anwaltskosten. Der Vater des Jungen gab überdies an, auf eine weitere zivilrechtliche Verhandlung zu verzichten. Er sagte vor Gericht, für ihn sei es von Anfang an nicht darum gegangen, jemanden ins Gefängnis zu stecken. Man habe Aufklärung gewollt.

Staatsanwaltschaft: Verletzung der Aufsichtspflicht

In der Hauptverhandlung sei klar geworden, dass die Angeklagte nicht allein verantwortlich für den Tod gewesen sei, sagte die Richterin. Ein inzwischen pensionierter Kriminalbeamter sagte aus, laut seinen Recherchen habe es trotz des nicht eingezäunten Teiches keine Einschränkungen für Kinderfreizeiten in dem Jugendheim gegeben.

Zwei der anderen Erzieher hatten bereits am ersten Verhandlungstag von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht. Nicht zuletzt deswegen sei die Aufklärung des Unglücks erschwert gewesen, so die Richterin.

Weitere Informationen

Tod auf Kita-Ausflug: Wird Prozess eingestellt?

08.07.2019 15:00 Uhr

Ein Zweijähriger ertrinkt bei einem Kita-Ausflug. Eine Erzieherin muss sich deshalb wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Jetzt könnte der Prozess eingestellt werden. mehr

Zweijähriger ertrinkt bei Kita-Freizeit

19.07.2016 13:00 Uhr

Ein kleiner Junge ist in Hoisdorf während einer Kindergarten-Freizeit im Jugendheim Lichtensee in einem See ertrunken. Der Junge gehörte zu einer Hamburger Gruppe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.07.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:31
Schleswig-Holstein Magazin

Kiel: SPD-Kandidaten stellen sich vor

Schleswig-Holstein Magazin
02:49
Schleswig-Holstein Magazin
03:03
Schleswig-Holstein Magazin