Auf dem Boden des Ballettsaals sind Matten ausgelegt.  Foto: Ulrike Eberle

Technischer Defekt: Wasserschaden im Kieler Opernhaus

Stand: 11.01.2021 15:48 Uhr

Im Kieler Opernhaus ist Sonntagabend die Sprinkler-Anlage angesprungen - ein technischer Defekt. Stundenlang pumpte die Feuerwehr tausende Liter Wasser aus dem Gebäude. Auch der Kostümfundus wurde beschädigt.

Es war ein eher ungewöhnlicher Einsatz für die Kieler Berufsfeuerwehr am Sonntagabend im Kieler Opernhaus. Stundenlang pumpten rund 50 Einsatzkräfte mehrere tausend Liter Wasser aus dem Gebäude. Im vierten Stock war eine Sprinkler-Anlage angesprungen. Ein technischer Fehler mit weitreichenden Folgen. Das Wasser bahnte sich seinen Weg durch zwei Zwischendecken, flutete dabei den Malsaal, in dem Bühnenbilder angefertigt werden, und drang auch in den Ballettsaal darunter ein. Eigentlich sollte dort zum Wochenstart auch wieder das Tanztraining beginnen. Nun gleicht der Saal einer Baustelle. Der Tanzteppich und ein spezieller Schwungboden mussten hochgenommen werden, um sich einen Überblick zu verschaffen, wie es darunter aussieht. Laut einer Sprecherin vom Theater Kiel wird eine Spezialfirma die Wände und Böden des Hauses prüfen, um den Schaden genau zu bewerten.

Ein Mitarbeiter des Theater Kiels hängt die nassen Kostüme auf eine Kleiderstange.  Foto: Ulrike Eberle

AUDIO: Wasserschaden im Opernhaus Kiel - Kostüme in Gefahr (1 Min)

Bühne ist Trockenraum für Damenkostüme

Die Kostüme werden zum trocknen auf der Bühne zwischengelagert.  Foto: Ulrike Eberle
Der Damenkostümfundus des Kieler Opernhauses wurde zum Trocknen auf der Bühne aufgehängt.

Doch nicht nur das Gebäude hat etwas abbekommen. Der gesamte Damenkostümfundus wurde durchnässt. Die Bühne des Opernhauses wurde kurzerhand zum Trockenraum von tausenden Kleidern, Röcken, Blusen und Hosen umfunktioniert. Bei vielen Kleidungsstücken wurden empfindliche Stoffe wie Seide oder Tüll verwendet. Erst wenn sie wieder trocken sind, so die Sprecherin, könne man sehen, was zu retten ist. Für das Ballett-Training wurde bereits eine Lösung gefunden. Es wurde in einen Ausweichsaal verlegt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.01.2021 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Günther sitzt einem großen Tisch und guckt auf zwei Bildschirme, auf dem die Pressekonferenz sowie er zu sehen sind. © NDR Foto: Julia Stein

Neue Corona-Regeln in SH: Günther erklärt verschärften Lockdown

Maskenpflicht und Homeoffice werden ausgeweitet, Schulen und Kitas bleiben geschlossen. Das und mehr gilt bis zum 14. Februar. mehr

Ein Mann pipettiert in einem Labor eine blaue Flüssigkeit. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 451 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Dienstagabend bei 89,3. mehr

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters

Urteil gegen "Cannabis-Connection": Bis zu sechs Jahre Haft

Das Landgericht Flensburg hat neun der zehn Angeklagten schuldig gesprochen - und auch hohe Geldstrafen verhängt. mehr

Eine Schutzmaske liegt neben Euro-Scheinen und -Münzen. © COLOURBOX photocase Foto: steffi go

Neuer Ärger um Corona-Hilfen: Auszahlung läuft nur schleppend

Grund sind Probleme mit der Software des Bundes. Für viele Unternehmen werden die Sorgen dadurch größer. mehr

Videos