Stand: 30.05.2020 05:00 Uhr

Tagesausflüge zu Pfingsten: Wer darf wohin fahren?

Grundsätzlich ist Reisen in Schleswig-Holstein wieder erlaubt - die Tourismusbranche freut sich nach der wochenlangen Corona-bedingten Pause über Urlauber. Dennoch gibt es Einschränkungen im Tagestourismus. Für St. Peter-Ording und Büsum sowie die nordfriesischen Inseln und die meisten Halligen der Nordsee gilt über Pfingsten ein Betretungsverbot für Tagesgäste (30. Mai, 6 Uhr, bis 1. Juni, 20 Uhr). Nordfriesen dürfen aber wiederum nach Angaben eines Kreissprechers in ihrem Kreisgebiet unterwegs sein und somit auch einen Tagesausflug nach Föhr, St. Peter-Ording oder Sylt unternehmen. Und die Dithmarscher dürfen nach Büsum fahren. Die Polizei hat Kontrollen angekündigt.

Verkehrskontrollen rund um Büsum

Beispiel Büsum: Die Beamten werden bis Montag an den Anfahrtswegen, insbesondere an der Bundesstraße 203, die Verkehrsteilnehmer kontrollieren. Wer zum Beispiel aus Hamburg oder Neumünster kommt, muss leider umdrehen. Zweitwohnungsbesitzer und Autofahrer mit einer Buchungsbestätigung dürfen weiterfahren. Und die Polizei macht außerdem deutlich: Trotz der Lockerungen ist der Sicherheitsabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen auch im Freien einzuhalten. Gruppenansammlungen sind nicht erlaubt. Es soll insgesamt verhindert werden, dass Tausende Urlauber die Tourismusorte bevölkern und Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können. In Büsum sollen Fußgänger nicht durch die Fußgängerzone zum Hauptstrand laufen. Büsum ist den Angaben zufolge nahezu ausgebucht.

Schilder und Regelungen in St. Peter-Ording

Die Brücke in St. Peter-Ording. © NDR Foto: Eva Kristin Bartels
Tagesgäste sind in St. Peter-Ording zu Pfingsten nicht erlaubt. Nordfriesen dürfen aber kommen.

Auch in St. Peter-Ording ist nach Angaben der Tourismuszentrale kaum noch eine Unterkunft zu bekommen: 96 Prozent der Quartiere sind belegt. Dementsprechend voll wird es hier an der Nordsee - und das auch ohne Tagesgäste. Auch hier gibt es Verkehrskontrollen. Im Ort stehen viele Hinweisschilder und Plakate. Für die Seebrücke in St. Peter-Ording gilt eine Einbahnstraßenregelung.

Nordseeinseln: Beschränkungen auf Schiffen

Die Wyker Dampfschiffs-Reederei befördert nach eigenen Angaben auf ihrer Föhr-Amrum Linie pro Abfahrt und Schiff maximal 450 Passagiere. Fahrten nach Helgoland sind möglich. Allerdings schränkt die Insel die Besucherzahl weiterhin ein. Bis zu 300 Tagesgäste sind erlaubt. Der Besuch des Museums Helgoland ist aktuell noch nicht möglich.

ADAC: volle Straßen

Der ADAC rechnet mit starkem Reiseverkehr. Viele werden andere Ziele ansteuern wie etwa Timmendorfer Strand (Kreis Ostholstein), Schönberger Strand (Kreis Plön) oder Eckernförde (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Hier gibt es überall kein Betretungsverbot. "Alles, was Richtung Meer geht, wird voll sein. Da wird es zu Staus kommen. Gleiches gilt für die Rückreise am Pfingstmontag ab Mittag", sagte ADAC-Sprecher Ulf Evert vor dem Wochenende. Besonders betroffen sind sicherlich auch die A7 und die A1. Autofahrer müssen auch damit rechnen, dass sie am Pfingstwochenende auf Lkw treffen. Das sonst übliche Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw ist während der Corona-Pandemie ausgesetzt.

Ordnungsdienste sind unterwegs

Am Timmendorfer Strand sitzen vereinzelt Menschen im Sand und halten Abstand. © NDR Foto: Thorsten Philipps
Man darf gespannt sein, wie voll es zu Pfingsten zum Beispiel in Timmendorfer Strand wird.

In vielen Urlaubsorten Schleswig-Holsteins sind zu Pfingsten Ordnungsdienste unterwegs. Sie kontrollieren zum Beispiel die Mindestabstände der Gäste auf den Promenaden und in den Cafés und ob - wie vorgeschrieben - nur Personen zweier Haushalte an einem Tisch sitzen.

Viele Freizeiteinrichtungen wieder offen

Alle Freizeitparks in Schleswig-Holstein sind noch geschlossen. Museen und Gedenkstätten im Land dürfen aber generell wieder besucht werden. Das gilt grundsätzlich auch für Freilichtmuseen und Botanische Gärten. Sportboothäfen dürfen ebenfalls genutzt werden.

Weitere Informationen
Ordnungsamtsmitarbeiter kontrollieren anreisende Touristen während der Corona-Krise. © dpa Foto: Axel Heimken

Pfingsten: Wetter, Verkehr und Corona-Regeln

Das gute Wetter mit viel Sonne lockt die Norddeutschen am langen Pfingst-Wochenende ins Freie. Aber was darf man wegen Corona überhaupt machen? NDR.de gibt einen Überblick. mehr

Ein Kälbchen schaut in die Kamera © Arche Warder Foto: Arche Warder

Pfingsten: Sonne, Action und viel Abwechslung

Temperaturen über 20 Grad und viele wieder eröffnete Freizeitangebote: Vom Erdbeerfeld über den Kletterpark bis hin zur Wattwanderung - vieles ist an Pfingsten endlich wieder möglich. mehr

VIDEO: Flickenteppich Tourismus: Was plant der Norden? (9 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.05.2020 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Spritze holt Flüssigkeit aus einem Behälter dahinter sind Symbole von Viren. © picture alliance Foto: Klaus Ohlenschläger

SH erweitert Impf-Terminvergabe für Prioritätsgruppe 2

Auch 70- bis 79-Jährige dürfen sich am Dienstag, 9. März, online für einen Impftermin anmelden. Aber es ist Geduld gefragt. mehr

Videos