Stand: 15.03.2019 21:11 Uhr

Sturmschäden: Zug evakuiert, Pferd erschlagen

Bild vergrößern
Die Hamburger Feuerwehr musste nach einem Sturmschaden einen Zug auf freier Strecke evakuieren.

Sturmtief "Heinz" hat in Schleswig-Holstein am Freitagabend für mehr als 140 Einsätze für Feuerwehr und Rettungsdienst gesorgt. So musste ein Regionalzug von Hamburg nach Ahrensburg auf freier Strecke evakuiert werden. In Hamburg Rahlstedt war ein Baum auf eine Oberleitung gestürzt. Die rund 220 Fahrgäste mussten in Busse umsteigen. Die Strecke Hamburg- Lübeck blieb zunächst gesperrt.

Sturm löst teile eines Daches

Ein Rettungswagen der Feuerwehr. © panthermedia Foto: Bernd Leitner

Sturmtief "Heinz" sorgt für Arbeit

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Sturmtief "Heinz" hat in Schleswig-Holstein Rettungskräfte und Feuerwehren gut beschäftigt. Es gab jede Menge umgestürzte Bäume und blockierte Zugstrecken.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weil ein Baum auf die Oberleitungen gefallen war, wurde zeitweise auch die Bahnstrecke Glückstadt-Itzehoe gesperrt. Auch auf der Strecke Flensburg-Kiel kam es zu Behinderungen. Auf der A21 bei Bad Oldesloe brachte der Sturm den Auflieger eines Sattelzuges in Schieflage. Die Autobahn musste für eine halbe Stunde gesperrt werden. In Struvenhütten (Kreis Segeberg) wurde ein Pferd von einem Baum erschlagen und ein weiteres verletzt. In Tornesch (Kreis Pinneberg) lösten sich Teile eines Flachdaches. Ein 25 Meter langes Stück wurde mehrere Meter verschoben. Die Feuerwehr sicherte das Dach mit Seilen.

Sturm-Stärken: Von Windstille bis zum Orkan

Weitere Informationen

Landesregierung: Küstenschutz soll ausgebaut werden

13.02.2019 14:00 Uhr

In Schleswig-Holstein soll eine Gesamtstrategie erarbeitet werden, um den Schutz der Küsten zu verbessern. Umweltminister Albrecht gab dazu eine Erklärung ab, die Opposition zeigte sich enttäuscht. mehr

Wie die Bahn versucht, Sturmschäden zu vermeiden

08.01.2019 09:00 Uhr

Die Bahn hat viele sturmgefährdete Bäume an ihren Strecken zurückgeschnitten. Das Unternehmen will so Zugausfälle und Verspätungen minimieren und die Kundenzufriedenheit erhöhen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.03.2019 | 22:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:48
Schleswig-Holstein Magazin

Neue THW-Grundausbildung startet in Heide

17.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:56
Schleswig-Holstein Magazin

Kontrollen: Gefahr durch sibirischen Bockkäfer

17.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:00
Schleswig-Holstein Magazin

Anti-Piraten-Training für Blauwassersegler

17.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin