Stand: 30.06.2020 13:27 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Streit zwischen zwei Familien in Heide eskaliert

Bild vergrößern
Der Streit löste in Heide einen großen Einsatz aus.

Eine lang anhaltende Familienfehde hat am Montag offenbar eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Heide (Kreis Dithmarschen) ausgelöst. Nach Angaben der Polizei waren die Beteiligten zunächst an der Meldorfer Straße aneinander geraten. Dort gingen sie mit Knüppeln aufeinander los. Ein 26-Jähriger flüchtete zu Fuß. Ein 56-Jähriger verfolgte ihn in einem Kleinwagen, fuhr entgegen der Fahrtrichtung in eine Einbahnstraße und steuerte auf den 26-Jährigen zu. Der 26-Jährige sprang zur Seite, wurde laut Polizei dennoch am Bein vom Fahrzeug verletzt.

Autofahrer geht auf Verletzten los

Das Auto landete an einer Hauswand. Als sich Sanitäter um den verletzten 26-Jährigen kümmerten, ging der Autofahrer erneut mit einem Knüppel auf den Verletzten los. Erst mit Pfefferspray gelang es Polizisten, den 56-jährigen Autofahrer zu überwältigen. Auch er hatte mehrere Verletzungen am Kopf.

Staatsanwaltschaft: Keine Haftgründe

Der 26-Jährige wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der 56-Jährige wurde ebenfalls ärztlich versorgt und dann vorläufig festgenommen. Er ist inzwischen wieder auf freiem Fuß, da laut Staatsanwaltschaft keine Haftgründe vorliegen.

Die Kripo Heide hat die Ermittlungen übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um einen schon länger bestehenden Streit zwischen den beiden Familien.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.06.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:19
Schleswig-Holstein Magazin
02:48
Schleswig-Holstein Magazin