Stand: 01.08.2019 09:27 Uhr

Straßenschäden nach Starkregen in Flensburg

Der Starkregen hat Teile der Friesischen Straße in Flensburg unterspült und absacken lassen.

Ein Gewitter mit Hagel und Starkregen hat am Mittwoch in Flensburg zu zahlreichen Überschwemmungen und schweren Straßenschäden geführt. Laut Polizei wurden von den Wassermassen zahlreiche Gullideckel hochgedrückt, auf einigen Hauptverkehrsstraßen stand das Wasser zum Teil hüfthoch. In der Friesischen Straße wurden Teile der Fahrbahn unterspült. Die Straße sackte auf mehreren Metern Länge ab. Sie ist nicht mehr befahrbar und wurde gesperrt. Die Aufräumarbeiten in der Stadt dauerten auch am Donnerstag an, Keller müssen leer gepumpt und gereinigt werden.

Passanten barfuß unterwegs

Besonders in Hafennähe gab es in Flensburg erhebliche Probleme. Wegen des hohen Wasserstandes wurden einige Straßen gesperrt, bestätigte ein Sprecher der Regionalleitstelle Nord. Zeitweise reichte das Wasser bis an die Gebäude heran. Einige Passanten waren barfuß unterwegs. Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr und der Stadtwerke waren für Stunden im Dauereinsatz. Die Leitstelle zählte bis zum Abend fast 200 Einsätze in Flensburg, aber auch Eggebek und Schleswig. Verletzte oder Unfälle gab es nicht.

Zweite Unwetterfront über Holstein

Eine zweite Unwetterfront zog wenig später über den Landesteil Holstein. Im Kreis Rendsburg-Eckernförde musste die Feuerwehren zu etwa 90 Einsätzen ausrücken. Das Wacken Open Air (Kreis Steinburg) musste aufgrund des Unwetters für eine Stunde unterbrochen werden. Einsätze gab es auch im Kreis Stormarn - in Bad Oldesloe musste die Feuerwehr ausrücken, weil mehrere Straßen überflutet waren.

Weitere Informationen

Prognose: Wie wird das Wetter?

Regen? Sonne? Sturm? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Nach dem MV-Unwetter: Neue Konzepte gefordert

Nach den Überflutungen in Bad Doberan hat der Bürgermeister ein neues Konzept zum besseren Schutz angekündigt. Ein Unwetter hatte zuvor für zahlreiche Einsätze gesorgt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.07.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

05:44
Schleswig-Holstein Magazin
01:49
Schleswig-Holstein Magazin
01:28
Schleswig-Holstein Magazin