Zwei Zollbeamte stehen vor einer Baustelle. Sie sind von hinten fotografiert © Hauptzollamt Kiel Foto: Hauptzollamt Kiel

Steuerbetrug? Razzia bei Lübecker Bauunternehmer

Stand: 13.11.2020 12:52 Uhr

Großeinsatz für Zoll und Steuerfahndung in Schleswig-Holstein: Insgesamt 80 Kräfte haben am Donnerstag gleichzeitig acht Objekte durchsucht - und zwar Geschäftsräume und Privatwohnungen eines Lübecker Bauunternehmers.

Der Mann soll laut Hauptzollamt Kiel Sozialabgaben und Steuern hinterzogen haben. Dabei geht es um mehr als eine Million Euro. Schon im Vorfeld hatten die Finanzkontrolle Schwarzarbeit Lübeck und das Finanzamt für Zentrale Prüfungsdienste Kiel umfangreich ermittelt. Am Donnerstag schlugen dann die Fahnder gleichzeitig in Lübeck, Pinneberg und Seevetal zu. Beweismittel wurden sichergestellt und Vermögen beschlagnahmt.

Unterlagen, Handys, Computer - alles beschlagnahmt

Sichergestellt wurden laut Hauptzollamt Geschäftsunterlagen, Laptops, Handys und Computer. Außerdem hat der Zoll einen sogenannten Vermögensarrest in Höhe von 1,2 Millionen Euro erlassen. Das bedeutet: Autos und Immobilien wurden gepfändet, also als Gegenwert für die ausstehenden Steuern beschlagnahmt. Darüber hinaus ließen die Ermittler Konten sperren. Darauf befanden sich den Angaben zufolge 165.000 Euro.

Offenbar Mitarbeiter illegal beschäftigt

Dem Lübecker Bauunternehmer wird neben Steuerhinterziehung auch vorgeworfen, ausländische Mitarbeiter mit gefälschten Dokumenten und ohne Aufenthaltsberechtigung beschäftigt zu haben. Ein weiterer Vorwurf ist, dass er ihnen auch den gesetzlichen Mindestlohn nicht bezahlt haben soll. Die weiteren Ermittlungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Lübeck im Auftrag der Staatsanwaltschaft Lübeck dauern an.

Auf dem Dach eines Autos blinkt ein Blaulicht und auf der Anzeigetafel steht das Wort Zoll. © NDR Foto: Julius Matuschik

AUDIO: Durchsuchungen bei Lübecker Bauunternehmer (1 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.11.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) bei den Corona-Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa Foto: Axel Heimken

Neue Corona-Regeln: Schleswig-Holstein geht Sonderweg

Die Bundeskanzlerin und die Länderchefs haben sich auf zusätzliche Einschränkungen in der Corona-Pandemie geeinigt. Schleswig-Holstein geht aber nicht bei allen Maßnahmen mit. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Hospiz" hängt am Eingang zum Hospiz. © dpa-Bildfunk Foto: Felix Kästle/dpa

Spendenbereitschaft: Viel Geld für Tafeln, wenig für Hospize

Die Spendenbereitschaft der Deutschen ist dieses Jahr trotz der Corona-Pandemie gestiegen. Doch besonders Hospizen fehlt Geld. mehr

Jubel bei Niclas Ekberg (l.) vom THW Kiel © picture-alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Handball-Champions-League: THW Kiel heute in Barcelona gefordert

Die Auswärts-Bilanz des THW Kiel in der Champions League ist bislang makellos - in Barcelona gelang aber zuletzt 2009 ein Sieg. mehr

Hände in grünen Medizinhandschuhen halten ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff und eine Impfspritze. © imago images Foto: Christian Ohde

Corona in SH: 256 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 13.560 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Videos