Dem Verein VfL Pinneberg wird ein Scheck bei der Siegerehrung von "Sterne des Sports 2020" überreicht. © Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. Foto: Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

"Sterne des Sports": VfL Pinneberg ist Landessieger

Stand: 02.12.2020 20:26 Uhr

Die drei Sieger des Vereinswettbewerbs "Sterne des Sports" stehen fest. 58 Vereine hatten sich für den Preis von Volks- und Raiffeisenbanken und dem Deutschen Olympischen Sportbund beworben.

Den "Großen Stern des Sports 2020" in Silber kann nur einer bekommen: In diesem Jahr ist es der VfL Pinneberg. "Ich bin einfach nur überwältigt", sagte der stellvertretende Jugendwart des Vereins, Olaf Mai, im Anschluss an die Verleihung in Neumünster. Der Verein aus dem Kreis Pinneberg wurde Mittwoch Abend per Livestream für ein Kinderschutzprojekt gegen sexualisierte Gewalt ausgezeichnet.

Kinder sollen sich beim VfL wohlfühlen

Der VfL Pinneberg betreibt das Projekt "Stopp! Nicht mit mir!" gegen Mobbing und sexuelle Gewalt bereits seit Jahren. Der Projekttitel soll gleichzeitig eine Botschaft für alle Kinder auch über den Verein hinaus sein, erklärt Jugendwart Mai: "Die Botschaft ist, dass die Kinder, wenn denen irgendetwas nicht gefällt, Stopp sagen können. Also: Stopp - nicht mit mir!" Kinder sollten Spaß am Sport haben und sich wohlfühlen, sagt Mai. Die Sportjugend des Vereins hat im Rahmen des Projektes außerdem ein Comic zu dem Thema aufgelegt, in dem problematische Situationen im Sport und im Umfeld illustriert werden.

VfL Pinneberg vertritt SH in Berlin

Mit dem Sieg auf Landesebene erhält der VfL ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. Außerdem qualifiziert sich der Verein für das bundesweite "Sterne"-Finale am 18. Januar in Berlin. Zusätzlich wurde die Pinneberger Sportjugend-Vorsitzende Jana Glindmeyer als eine von drei Personen bundesweit für den Publikumspreis nominiert.

Auch Eutin und Husum dürfen jubeln

Der zweite "Sterne des Sports"-Preis und damit 2.000 Euro gehen an den HSC Rosenstadt Eutin für das inklusive Handball-Projekt "Rosenstadt-Kids". Dritter Sieger wurde der TSV Husum - der Verein überzeugte die Jury mit seinem Projekt "Zusammengehörigkeit durch Trennung - der digitale Weg durch die Corona-Pandemie".

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.12.2020 | 19:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kunden bei den Tafeln in Flensburg.

Tafeln erleben in Corona-Krise neuen Ansturm

Die Corona-Pandemie erschwert den Tafeln die Arbeit. Gleichzeitig steigt die Zahl der Hilfesuchenden. mehr

Positiver Coronatest © PantherMedia Foto: RECSTOCKFOOTAGE

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 509 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Mittwochabend bei 93,6. mehr

Ein Büro mit Hempels-Deckblättern an den Wänden. © NDR Foto: Cassandra Arden

Das Straßenmagazin "Hempels" feiert 25. Geburtstag

Ein bisschen Geld, soziale Kontakte und ein Stück Alltag. Das bedeutet "Hempels" für die rund 250 Verkäuferinnen und Verkäufer in Schleswig-Holstein. mehr

Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, spricht im Plenarsaal des Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken /dpa

Landtagsdebatte: Schulunterricht in Corona-Zeiten

Wie soll es an den Schulen unter Corona-Bedingungen weitergehen? Darüber haben die Parlamentarier im Landtag debattiert. mehr

Videos