Eine Albino-Python liegt in einem Wald in Schleswig-Holstein. © Polizeidirektion Kiel Foto: Polizeidirektion Kiel

Spaziergänger finden Python in Vieburger Gehölz in Kiel

Stand: 15.10.2021 15:01 Uhr

Einen großen Albino-Python haben Spaziergänger am Donnerstagnachmittag laut Polizei im Vieburger Gehölz in Kiel entdeckt.

Die Spaziergänger alarmierten die Polizei. Eine Beamtin und ein Beamter fanden die große, helle Würgeschlange daraufhin regungslos auf einem Holzgestell mitten im Wald. Der Python war "aufgrund der kalten Temperaturen vollkommen regungslos", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Reptil vorsichtig erwärmt

Das Tierheim Uhlenkrog nahm die Würgeschlange auf. Zunächst sei nicht klar gewesen, ob das Reptil überleben würde, so die Polizei. Am Freitag hätten die Tierheimmitarbeiter jedoch berichtet, dass die Schlange vorsichtig erwärmt werden konnte und am Leben ist.

Wie die Schlange in den Wald gekommen ist und wem das Tier gehört, dazu weiß die Polizei aktuell nichts.

Weitere Informationen
Zwei Bartagamen liegen in einem Käfig in der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Kein Platz für Exoten in Auffangstationen in SH

Die Zahl ausgesetzter Schlangen, Reptilien und anderer Exoten hat in den vergangenen Jahren zugenommen. mehr

Eine Kreuzotter im Himmelmoor. © NDR

Schlange versetzt Anwohner in Dänischenhagen in Unruhe

Die hinzugerufene Polizei konnte die Schlange jedoch nicht mehr finden. Anwohner vermuten eine Kreuzotter, die Polizei bittet um Vorsicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.10.2021 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Blick auf das Hauptgebäude des Diakonischen Krankenhaus (Diako) in Flensburg. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Sanierungsfall Diako-Krankenhaus: Habeck informiert sich in Flensburg

Als regionaler Wahlkreisabgeordneter besuchte der Grünen-Politiker das Krankenhaus und kritisierte strukturelle Probleme im Gesundheitswesen. mehr

Videos