Stand: 25.06.2019 20:29 Uhr

Sommer, Sonne - und unbeaufsichtigte Kinder im Freibad

Bild vergrößern
Sommer, Sonne, Hitze: In den Freibädern in Schleswig-Holstein ist Hochsaison. (Archivbild)

Endlich ist der Sommer da in Schleswig-Holstein. Die hohen Temperaturen laden zum Ausflug ins Freibad ein. Aber auch da sollten Eltern ihre Aufsichtspflicht nicht vernachlässigen - appellieren einige Bademeister im Land. Denn wenn die Kinder noch nicht richtig schwimmen können, kann es gefährlich werden. Bademeister berichten von Fällen, in denen Eltern ihre Kinder unbeaufsichtigt lassen. Manchmal komme es sogar vor, dass die Kleinen im Freibad nur abgeliefert werden und die Eltern dann das Bad wieder verlassen.

Eltern "parken" ihre Kinder

Bademeisterin Yvonne Götze vom Freibad Aukrug (Kreis Rendsburg-Eckernförde) hat außerdem beobachtet, dass oft nur wenig ältere Geschwister aufpassen würden. "Der Bruder war elf und hatte selber erst Bronze. Er sollte auf die sechsjährige Schwester aufpassen, was Kinder im Spiel natürlich vergessen", sagt Götze und fügt an: "Unser tiefstes Becken ist 3,80 Meter, was für ein nichtschwimmendes Kind gefährlich ist."

Kleines Kind ohne Seepferdchen kann leicht untergehen

Bademeister aus der Roland Oase in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) beklagen sich, dass täglich Eltern mit dem Handy auf der Wiese liegen und nicht mitbekommen, dass das kleine Kind schnurstracks auf das tiefe Becken zustürmt. Auch in Trittau und Elmshorn sowie an den Badestränden an Nord- und Ostsee ist die sogenannte "Generation Handy", wie Schwimmmeister und die DLRG diese Eltern nennen, stark abgelenkt. Auch würden oft Schwimmflügel nicht angelegt.

Bei 30 Grad ins Freibad

Bademeister: "Passt auf Eure Kinder auf"

Laut den Bademeistern in Elmshorn reagieren Eltern häufig uneinsichtig, wenn sie darauf angesprochen werden, dass ein kleines Kind ohne Seepferdchen sehr leicht untergehen kann. Die Bademeister warnen daher die Eltern: Im Hochbetrieb sei ein Freibad unübersichtlich - und die Verantwortung für die eigenen Kinder solle nicht am Eingang an der Kasse abgegeben werden.

Weitere Informationen

Sommer, Wasser - und viele Nichtschwimmer

Viele Grundschüler können nicht sicher schwimmen. Der Kinderschutzbund und die DLRG schlagen Alarm. "Es ist für Kinder schlicht lebensnotwendig", betont der Kinderschutzbund. mehr

Endlich Sommer: Die Hitze ohne Stress genießen

Endlich ist der ersehnte Sommer da - und dann kommt er gleich mit rekordverdächtigen Sahara-Temperaturen. Damit die Hitze nicht zum Problem wird, sondern zum Genuss, gibt es ein paar einfache Tipps. mehr

Badeseen in Schleswig-Holstein

Es muss nicht immer Salzwasser sein: Das Land zwischen den Meeren bietet neben Nord- und Ostsee auch viele idyllische Badeseen mit guter Wasserqualität. Eine Auswahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.06.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:32
Schleswig-Holstein Magazin
02:50
Schleswig-Holstein Magazin
01:42
Schleswig-Holstein Magazin