Stand: 18.02.2019 05:00 Uhr

Azubi-Serie: Die ersten Tiefs sind überstanden

Fünf Autoren begleiten fünf Auszubildende in fünf Branchen - über Wochen, Monate und Jahre: In einer langfristig angelegten Serie berichtet NDR Schleswig-Holstein über junge Menschen, die ins Berufsleben starten. Wie liefen die ersten Monate der Ausbildung? War die Berufswahl die richtige oder wird die Entscheidung bereut? Stellt sich Ernüchterung ein oder wächst die Begeisterung? Nach dem ersten halben Jahr ziehen die Auszubildenden im zweiten Teil der Serie eine erste Zwischenbilanz.

von Lisa Pandelaki

Mit kritischem Blick nimmt Kevin Meier einen Stein von dem Stapel neben seiner Arbeitsstelle. Nicht glatt genug - er legt ihn wieder zurück und greift den nächsten. Mit einem Klecks Mörtel mauert er ihn fachgerecht auf den Pfeiler, an dem er gerade arbeitet. Mit der Wasserwaage prüft er den Sitz: passt. Der Kieler hat das erste halbe Jahr seiner Ausbildung zum Maurer hinter sich und ist immer noch sehr zufrieden mit seiner Berufswahl.

Arbeit geht leichter von der Hand

Kollegen sind Freunde geworden

In der großen Halle im Ausbildungszentrum Bau in Kiel Wellsee lernt er zusammen mit anderen Auszubildenden die Grundlagen verschiedener Handwerke. Jetzt ist es hier auch nicht mehr still, wie noch im vergangenen September. Zu dem Schaben von Steinen, dem Klopfen der Kellen und den Schritten der Auszubildenden ist fröhliches Reden gekommen. "Kevin, du musst mehr lächeln", ziehen die jungen Männer den 16-Jährigen auf. "Ich muss mal aufs Klo - groß", kündigt ein anderer lautstark an. "Mit den Kollegen bin ich mittlerweile befreundet", kommentiert Kevin ihren lockeren Umgang.

Mehr Muskeln, mehr Ausdauer

Er selbst sei durch die Ausbildung offener geworden, habe sich sonst aber nicht verändert. "Nur an den Schultern bin ich breiter geworden und beim Fußball habe ich mehr Ausdauer", verrät er. Jeden Morgen steht er um sechs Uhr auf, zieht sich an, putzt die Zähne und geht los. Gefrühstückt wird um neun Uhr auf der Arbeit. Von seinen ersten zwei Löhnen hat Kevin sich ein Handy und Klamotten gekauft. "Die ersten zwei Löhne waren ziemlich schnell weg, aber jetzt will ich auf den Führerschein sparen", erzählt er. Bei seinen Eltern ausziehen will er erst nach der Ausbildung.

Erste Fortschritte im Alltag

In der Ausbildungshalle kratzt Kevin den eben ausgebrachten Mörtel wieder vom Stein und klatscht ihn zurück in den großen Mörteleimer. Er gibt Wasser dazu und rührt die graue Masse mit kräftigen Hüben, bis sich alles wieder vermengt hat. "Alles, was ich am Anfang der Ausbildung gelernt habe, kann ich jetzt besser und genauer", resümiert er seine Fortschritte. Ausbilder Christoph Sprung pflichtet ihm bei: "Kevin macht sich. Das läuft alles schon viel besser."

Die ersten Tiefs seiner Ausbildung hat Kevin auch schon hinter sich. "Ich bin eher pessimistisch. Wenn etwas nicht läuft, denke ich immer, es geht bergab." Aber ebenso leicht lässt er sich von Freunden und Familie aus seinem Tief holen. Ein einfaches "Ich glaub' an dich" reicht, dann läuft es wieder.

Traum vom eigenen Haus wird konkreter

Auch der Traum vom eigenen Haus hat sich weiterentwickelt. Auf zwei Häuser-Baustellen war er bisher eingesetzt und hat sich ein bisschen was für sich selbst abgeguckt. Ein Stockwerk soll sein zukünftiges Haus mal haben, mit einem Dachstuhl, einer große Terrasse und einer offene Küche, "das findet meine Freundin auch toll."

Serie "Meine Ausbildung in SH"

Arbeit mit Zukunft: "Häuser braucht man immer"

Kevin Meier aus Kiel macht eine Ausbildung zum Maurer. Zukunftsangst hat er in dieser Branche nicht. Dafür fordert der Beruf mehr Geschicklichkeit, als der 16-Jährige gedacht hätte. mehr

Die Protagonisten

In einer langfristig angelegten Serie begleiten wir fünf Auszubildende, die völlig unterschiedliche Vorstellungen von ihrer beruflichen Zukunft haben. Hier ziehen sie eine erste Bilanz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Guten Morgen Schleswig-Holstein | 18.02.2019 | 07:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:50
Schleswig-Holstein Magazin
02:39
Schleswig-Holstein Magazin
01:31
Schleswig-Holstein Magazin