Stand: 22.01.2019 17:43 Uhr

Schönberg: Ermittler fahnden mit Plakaten

Nach dem tödlichen Schuss auf eine Frau beim Silvesterfeuerwerk in Schönberg (Kreis Plön) wollen die Ermittler nun Fahndungsplakate und Handzettel verteilen. Man gehe von einem tragischen Unglück aus und suche weiterhin Zeugen, hieß es. Die Ermittler gehen nicht von einer gezielten Tötung aus. Im direkten Umfeld der Frau habe man "keinerlei Motiv feststellen können", das darauf hindeute, sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Dienstag.

Ziel verfehlt?

Es sei möglich, dass der Täter auf etwas anderes, beispielsweise ein Straßenschild, gezielt habe "und dabei schlichtweg sein Ziel verfehlt hat", sagte Bieler. Oder aber er habe "irgendwo ins Nirgendwo" schießen wollen und dabei die Frau getroffen.

Frau wollte Feuerwerk sehen

Die Frau wollte zu Silvester mit ihrem Mann vor der Tür das Feuerwerk genießen. Nach wenigen Minuten brach die Mutter von drei kleinen Kindern tödlich getroffen zusammen.

Weitere Informationen

Todesfall in Schönberg: Polizei sucht Projektile

14.01.2019 16:00 Uhr

Nach dem tödlichen Schuss auf eine Frau beim Silvesterfeuerwerk in Schönberg (Kreis Plön) überprüfen Mitarbeiter der Kriminalpolizei noch mal den Tatort. mehr

Tod an Silvester: Belohnung für Hinweise

08.01.2019 13:00 Uhr

Nach dem Tod einer Frau in der Silvesternacht in Schönberg haben die Ermittler eine Belohnung von 3.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zum Täter führen. Bisher haben sie keine heiße Spur. mehr

Tod an Silvester: Sprengstoff-Spürhunde im Einsatz

04.01.2019 13:00 Uhr

Nach dem Tod einer Mutter beim Silvesterfeuerwerk in Schönberg geht die Spurensuche weiter. Vor Ort ist eine Hundertschaft Beamte. Auch Metalldetektoren und Spürhunde sind im Einsatz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.01.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:16
Schleswig-Holstein Magazin
05:44
Schleswig-Holstein Magazin
03:31
Schleswig-Holstein Magazin