Stand: 16.03.2020 18:27 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Coronavirus: Nun werden viele Geschäfte geschlossen

Die Regierungen von Bund und die Ministerpräsidenten der Bundesländer haben neue Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Die Landesregierungen werden diese nun umsetzen - also auch die schleswig-holsteinische. Weiter gelten die schon beschlossenen Regeln der Landesregierung. NDR.de hat einen Überblick über die in Schleswig-Holstein danach gültigen Regeln erstellt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 16.03.2020 18:00

Stadtverwaltung Schleswig wieder erreichbar

Nach einem Cyberangriff auf die Server der Stadt Schleswig sind alle Fachdienste wieder per E-Mail und Telefon erreichbar. Das bestätigte ein Sprecher der Stadt am Montag. Betroffen waren mehrere hundert Rechner. Seit vergangener Woche konnte die Stadtverwaltung nur eingeschränkt auf elektronisch gespeicherte Daten zugreifen. Eine externe IT-Firma und die hauseigenen Systemadministratoren konnten den Trojaner am Sonntag entfernen. Nach aktuellem Stand sind keine Daten verloren gegangen. Was genau passierte, ist noch nicht klar und wird noch untersucht. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 16.03.2020 18:00

Patienten sollen Rezepte telefonisch bestellen

Wegen des neuartigen Coronavirus sind Patienten in Schleswig-Holstein aufgerufen, Rezepte für verschreibungspflichtige Medikamente soweit wie möglich telefonisch beim Arzt anzufordern. Die Arztpraxen sollen die Rezepte dann an die Stammapotheken der Patienten faxen. Das hat die Kassenärztliche Vereinigung am Montag angekündigt. Dadurch soll die Zahl der nicht unbedingt notwendigen Kontakte von Ärzten verringert werden. Die Kassenärztliche Vereinigung riet Patenten zudem, das Angebot von Botendiensten der Apotheken anzunehmen. Dadurch soll die Zahl der Kontakte von Apothekern verringert werden. Notwendige Beratungen gebe es am Telefon. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 16.03.2020 15:00

Drastische Maßnahmen gegen Coronavirus

Schulen und Kitas sind seit Montag geschlossen. Alle Nord- und Ostseeinseln im Land sind für Touristen gesperrt - von Sylt bis Fehmarn. Inselurlauber sollen laut Landesregierung die Heimreise antreten. Seit Montagmorgen ist die Grenze zu Dänemark ebenfalls geschlossen. Außerdem sind alle öffentlichen Veranstaltungen bis zum 19. April in Schleswig-Holstein untersagt. Die Regierung empfiehlt darüber hinaus den Verzicht auf private Veranstaltungen. Für Besuche in Kliniken gelten ab sofort strenge Regeln. Restaurants müssen die Kontaktdaten ihrer Besucher registrieren. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 16.03.2020 05:30

Ratekau: Bürgermeister Keller im Amt bestätigt

Die Bürgerinnen und Bürger von Ratekau (Kreis Ostholstein) haben Verwaltungschef Thomas Keller (parteilos) in seinem Amt bestätigt. Keller erhielt bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag 96 Prozent der Stimmen. Er war der einzige Kandidat und wurde von allen Parteien im Gemeinderat unterstützt. Keller geht in seine dritte Amtszeit in der 15.000-Einwohner-Gemeinde. Die Wahlbeteiligung in Ratekau lag bei 29 Prozent. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 15.03.2020 19:30

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.03.2020 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Blick auf den Lübecker Weihnachtsmarkt am Rathaus. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Weihnachtsmarkt in Lübeck abgesagt

Die Liste der Weihnachtsmarkt-Absagen wird immer länger. In Lübeck gilt ab Dienstag zudem eine erweiterte Maskenpflicht. mehr

Ein junger Mann und eine ältere Dame sitzen sich an einem Tisch gegenüber.

"Wohnen für Hilfe": Studentenwerk vermittelt Wohnpartner

Bezahlbarer Wohnraum für Studierende ist knapp. Das Studentenwerk bringt private Wohnraumgeber und Studierende zusammen. mehr

Am Eingang eines Geschäfts wird auf das Tragen eines Mundschutzes verwiesen. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Corona-Risikogebiete: Was gilt wo in SH?

Mehrere Kreise überschreiten die Warnschwellen bei Corona-Neuinfektionen. Aber nicht überall gelten dieselben Schutzmaßnahmen. mehr

Blick von oben auf gehende Menschen. © photocase Foto: testfight

Corona: Stormarn über 50er-Inzidenz-Wert

Der Kreis hat die Corona-Auflagen noch am Montag verschärft. Segeberg und Lübeck erreichten die erste Warnstufe. mehr

Videos