Stand: 27.02.2020 19:07 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Schweine-Laster Nahe Tarp umgekippt

Die Landesstraße zwischen Tarp und der A7 im Kreis Schleswig-Flensburg ist nach einem Unfall gesperrt. In der Autobahn-Ausfahrt war ein Schweinetransporter auf die Seite gekippt. Der LKW hatte fast 339 Ferkel geladen, einige sind bei dem Unfall ums Leben gekommen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 19:00

Wirtschaft in Sorge wegen Corona-Virus

Die Wirtschaft in Schleswig-Holstein stellt sich auf das Corona-Virus ein. Der Unternehmensverband Nord hat nach eigenen Angaben gemeinsam mit der Agentur für Arbeit einen Notfallplan erarbeitet. Er sieht unter anderem vor, dass Firmen, die unter den Folgen des Corona-Virus leiden, unter bestimmten Voraussetzungen Kurzarbeit beantragen können. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 18:00

Ver.di-Mitglieder stimmen für Arbeitskampf am UKSH

Ab dem 9. März drohen unbefristete Streiks an den UKSH-Standorten in Lübeck und Kiel: Die bei ver.di organisierten Mitarbeiter haben in einer Urabstimmung für den Arbeitskampf gestimmt. Die Gewerkschaft räumt nun dem UKSH und der Landesregierung noch gut eine Woche Zeit ein für Verhandlungen. Ver.di verlangt vor allem eine Entlastung der Pflegekräfte durch mehr Personal. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 17:30

Mordprozess gegen Mann aus Holm

Ein 52-Jähriger aus Holm im Kreis Pinneberg steht seit heute vor dem Schwurgericht Münster in Nordrhein-Westfalen. Ihm wird vorgeworfen, seine Tante ermordet zu haben. Nach der Tat in NRW soll der Angeklagte die Leiche in sein Auto gelegt haben und dann nach Schleswig-Holstein gefahren sein. Zu Prozessbeginn wollte sich der 52-Jährige nicht äußern. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 18:00

FSG: Reederei storniert zwei Schiffsneubauten

Die finanziell angeschlagene Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) hat einen schweren Rückschlag erlitten. Das Unternehmen wird nicht wie geplant zwei Passagierfähren für die australische Reederei TT-Line (Spirit of Tasmania) bauen. Der Auftrag hatte laut FSG ein Volumen von 438 Millionen Euro. Die Reederei hat den Vertrag aufgelöst. Sie begründet den Schritt abstrakt mit den Interessen des australischen Staats Tasmanien, dem Eigentümer der Reederei. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 12:00

ThyssenKrupp Marine Systems setzt auf 3D-Druck

Thyssenkrupp Marine Systems (TKMS) hat ein Start Up übernommen, das auf den 3D-Druck von maritimen Bauteilen spezialisiert ist. Im Sommer sollen fünf 3D-Drucker von der Größe einer Ölheizung mit einer Laboreinrichtung und einem halben Dutzend Mitarbeiter nach Kiel umziehen. Laut TKMS kommen mehrere Hundert U-Boot-Teile für die Drucker in Frage. Die neue Technik würde Zeit und Geldsparen und Gewichtseinsparungen von bis zu 80 Prozent möglich machen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 15:00

Zwei Schleswig-Holsteiner im Judo-Kader

Der Deutsche Judobund hat seinen 13 Athleten umfassenden vorläufigen Kader für die Olympischen Spiele in Tokio bekannt gegeben. Darunter befinden sich auch zwei Schleswig-Holsteiner. Dominic Ressel vom TSV Kronshagen ist in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm nominiert. Der gebürtige Lübecker Igor Wandtke (Judo-Team Hannover) kämpft in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm. Die endgültige Nominierung den Olympia-Kader erfolgt am 16. Juni durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 15:40

Erster Lotto-Millionär des Jahres in SH

Schleswig-Holstein hat seinen ersten Lotto-Millionär des Jahres. Ein Spieler aus dem Norden knackte als bundesweit einziger am Mittwoch den Jackpot im Spiel 77 und heimste damit rund 2,38 Millionen Euro ein, wie Nordwestlotto am Donnerstag mitteilte. Der Gewinner kommt aus dem Kreis Nordfriesland. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 10:30

Helgoland-Havarist in Bremerhaven angekommen

Der Frachter "Santorini", der am Dienstag vor Helgoland havariert war, hat Bremerhaven erreicht. Bei Windstärke neun und bis zu sieben Meter hohen Wellen hatte die "Santorini" auf der Nordsee ihr Ruderblatt verloren. Sie trieb laut Havariekommando 120 Kilometer nordwestlich von Helgoland. Weil das Schiff manövrierunfähig war, wurde es von Schleppern an den Haken genommen und in den Hafen gebracht. Dort soll es repariert werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 09:00

Synode der Nordkirche tagt in Travemünde

Am Freitag beginnt in Travemünde die Frühjahrstagung der Synode der Nordkirche. Unter anderen stehen Beratungen über Kirchenbaugesetze und die Vorstellung des Klimaschutzberichts der Nordkirche für das Jahr 2018 auf dem Programm des dreitägigen Treffens des Kirchenparlaments. Am Sonntag wählen die 156 Synodalen Mitglieder für verschiedene Ausschüsse. Wichtigster Punkt bei dem dreitägigen Treffen ist aber die Verabschiedung des Haushalts für 2020. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 27.02.2020 17:00

Handball: Flensburg legt gegen Celje vor

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben das letzte Vorrundenspiel der Champions League erfolgreich gestaltet. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla besiegte am Mittwochabend RK Celje glanzlos, aber verdient mit 29:26 (15:12). Bester Werfer der Norddeutschen war Johannes Golla mit acht Treffern. Durch den Sieg liegt Flensburg in Gruppe A auf Platz 4, kann aber noch von Aalborg überholt werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.02.2020 22:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.02.2020 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Polizeiauto © panthermedia Foto: huettenhoelscher

Überfall in Timmendorfer Strand: Juwelier überwältigt Räuber

Ein 70 Jahre alter Juwelier hat in Timmendorfer Strand einen bewaffneten Räuber in seinem Geschäft überwältigt. mehr

Eine Frau steht am ZOB in Lübeck. © NDR Foto: Julian Marxen

Kiel, Lübeck und Flensburg: Viele Busse standen still

Viele Stadtbusse standen heute Morgen in Kiel, Lübeck und Flensburg still. Grund war ein bundesweiter Warnstreik. mehr

Ministerpräsident Daniel Günther gibt ein Statement vor dem Landtag. © NDR Foto: NDR

Corona: Günther informiert nach Bund-Länder-Beratungen

Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten beraten über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie. Wir übertragen live ab 17.30 Uhr. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona in SH: 38 neue Fälle bestätigt

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 4.724 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 38 Fälle mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle ist seit Wochen unverändert. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein