Stand: 14.08.2019 17:00 Uhr

SPD-Spitze: Schwan und Stegner bewerben sich

Bild vergrößern
Gesine Schwan und Ralf Stegner sollen sich gemeinsam für den SPD-Bundesvorsitz beworben haben.

Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios wollen Ralf Stegner und Gesine Schwan als Duo die Nachfolge von Andrea Nahles an der Spitze der Bundes-SPD antreten. Stegner und Schwan sollen ihre Entscheidung bereits den drei Interimsvorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel mitgeteilt haben. Zuvor hatte das Nachrichtenmagazin "Spiegel" über die Bewerbung berichtet. Das Duo will sich am Freitag öffentlich erklären. Auch auf seinem Lieblingsmedium, Twitter, schwieg Stegner bisher.

Stegner ist aktuell einer der stellvertretenden Vorsitzenden der Bundes-SPD und Fraktionschef in Schleswig-Holstein. Schwan steht an der Spitze der Grundwertekommission der Partei. Stegner wollte die Meldung gegenüber NDR Schleswig-Holstein bislang nicht kommentieren, hatte in der Vergangenheit eine Bewerbung aber nicht kategorisch ausgeschlossen. Schwan hatte bereits öffentlich eine Kandidatur erwogen.

Weitere Informationen
Link

Schwan und Stegner: Das nächste Duo traut sich

Gesine Schwan und Ralf Stegner wollen offenbar SPD-Vorsitzende werden. Beide sehen den derzeitigen Kurs der Partei kritisch. Am Freitag wollen sie sich erklären. Mehr auf tagesschau.de. extern

Bereits zwei Bewerberinnen aus Schleswig-Holstein

Zuvor hatten sich aus Schleswig-Holstein bereits Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange mit Bautzens Bürgermeister Alexander Ahrens sowie die Bundestagsabgeordnete Nina Scheer mit Karl Lauterbach um den Posten an der SPD-Bundesspitze beworben. Eine mögliche Kandidatur des SPD-Fraktionschefs und stellvertretenden Bundesvorsitzenden Ralf Stegner könnte seinem eigenen Landesverband einen Gewissenskonflikt bescheren. Grund ist das Nominierungsverfahren für die neue Parteispitze.

Wer wird offiziell nominiert?

Denn die Bewerber als SPD-Bundesvorsitzende benötigen nicht nur die Zustimmung der Mitglieder und des Parteitages im kommenden Dezember. Um überhaupt ins Rennen gehen zu können, müssen sie auch offiziell nominiert werden. Jedes Bewerbungsduo oder jeder einzelne Kandidat braucht dafür die Zustimmung von mindestens fünf Kreisverbänden oder einem Landesverband. Jede Ebene darf allerdings nur eine Nominierung vornehmen. Das bedeutet: Der Landesvorstand der SPD muss sich entscheiden, ob er Scheer, Lange oder eben Stegner unterstützt, wenn er denn seine Kandidatur anmeldet. Gemeinsam mit den Kreisverbänden werde man über ein Verfahren beraten, damit alle ernstzunehmenden schleswig-holsteinischem Kandidaten ins Rennen um den Parteivorsitz gehen können, erklärte die SPD-Landesvorsitzende Serpil Midyatli im NDR Schleswig-Holstein.

Ralf Stegner: Seit 30 Jahren im Politikbetrieb

Weitere Informationen

Ralf Stegner: Schleswig-Holsteins Twitter-König

30.03.2019 18:00 Uhr

Schleswig-Holsteins scheidender SPD-Landeschef Stegner ist seit Jahren ein Viel-Twitterer. Mehr als 46.000 Kurzmeldungen hat er abgesetzt. Viele waren Aufreger, einige wenige löschte er wieder. mehr

SPD-Parteivorsitz: Simone Lange tritt an

02.08.2019 17:00 Uhr

Die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange will erneut für den SPD-Vorsitz kandidieren. Sie plant, zusammen mit dem Bautzener Oberbürgermeister Alexander Ahrens als Doppelspitze anzutreten. mehr

Nina Scheer: SH-Abgeordnete bewirbt sich um SPD-Vorsitz

12.07.2019 17:00 Uhr

Die schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Nina Scheer hat ihre Kandidatur für den SPD-Vorsitz angekündigt. Gemeinsam mit Karl Lauterbach will sie eine Doppelspitze stellen. mehr

Weil will nicht SPD-Bundesvorsitzender werden

30.07.2019 06:00 Uhr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil will einem Bericht nach nicht SPD-Chef werden. Demnach unterstütze er aber den Niedersachsen Lars Klingbeil, sollte der sich bewerben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.08.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:37
NDR 1 Welle Nord
02:34
Schleswig-Holstein Magazin
03:06
Schleswig-Holstein Magazin