Stand: 04.11.2016 13:08 Uhr

Rauchmelder: Mehr Einsätze, weniger Opfer

Bild vergrößern
Rauchmelder - sie bedeuten für die Feuerwehren in Schleswig-Holstein zwar mehr Einsätze, aber dafür weniger dramatische Rettungsaktionen.

Sie können schrecklich nerven, wenn mal wieder die Batterie leer ist und es nachts im Haus piept. Aber sie können Leben retten. Seit mehr als zehn Jahren sind Rauchmelder in Schleswig-Holstein Pflicht. Erst galt die Regelung nur für Neubauten - inzwischen müssen in allen privaten Wohnungen Rauchmelder angebracht sein. Der Landesfeuerwehrverband (LFV) hat nun eine erste positive Bilanz der Rauchmelderpflicht gezogen. Die Zahl der Menschen, die bei Bränden ums Leben kamen oder verletzt wurden, sei spürbar zurückgegangen, so der Verband.

"Wir mussten früher mehr suchen und retten"

Die Zahl der Einsätze ist laut LFV seit der Rauchmelderpflicht in Schleswig-Holstein deutlich gestiegen. Der Verband geht deshalb davon aus, dass inzwischen jeder Haushalt mit Rauchmelder ausgestattet ist. Zwar gebe es auch viele Fehlalarme durch Rauchmelder, doch viel wichtiger sei ein anderer Effekt, sagt LFV-Geschäftsführer Volker Arp: "Wir stellen fest, dass bei Einsätzen im Land die Personen, die in den Häusern waren, meist schon vor der Tür stehen. Das haben wir so früher nicht erlebt." Da sei es häufig so gewesen, dass bei Bränden die Menschen noch im Gebäude waren. "Wir mussten mehr suchen und retten", meint Arp. Durch die Rauchmelder - ist sich Arp sicher - sei auch die Zahl der Verletzten und Getöteten zurückgegangen. Allerdings: Eine Statistik gibt es nicht.

Vernetzte Melder lösen gleichzeitig Alarm aus

Der Landesfeuerwehrverband empfiehlt dringend, vorhandene Rauchmelder regelmäßig zu überprüfen. Wer neue Rauchmelder anschaffen will sollte laut Landesfeuerwehrverband vernetzte Rauchmelder wählen. Sie alarmieren zum Beispiel bei einem Kellerbrand gleich das gesamte Haus und bieten so noch mehr Sicherheit.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 04.11.2016 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:56

Gestohlene Reliquie aus Flensburger Förde geholt

20.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:50

Lütjenburger Landwirt erhält viel Zuspruch

20.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:59

Veranstaltungstipps für das Wochenende

20.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin