Stand: 19.01.2019 17:45 Uhr

Ratzeburg: Mann sticht auf Ehefrau ein - U-Haft

Ein 32 Jahre alter Mann soll nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am frühen Freitagabend seine von ihm getrennt lebende Frau in Ratzeburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) angegriffen haben. Anschließend habe er die 29 Jahre alte Frau gegen 17.30 Uhr in der Nähe des Bahnhofs niedergeschlagen, so die Ermittler. Nach ihren Angaben soll er dann mehrmals mit einem Küchenmesser auf sie eingestochen haben. Einem Zeugen sei es dann gelungen, den Mann herunterzuschubsen und weitere Angriffe zu verhindern, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Frau kam mit Schnittverletzungen im Gesicht, an der Schläfe und am Hinterkopf in ein Lübecker Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht.

Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Polizisten nahmen den Mann in der Nähe des Tatorts fest und stellte auch die mutmaßliche Tatwaffe sicher. Der Mann bestritt gegenüber den Beamten zunächst die Tat. Am Sonnabend erließ das Amtsgericht Lübeck auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 32-Jährigen wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung. "Vor dem Haftrichter hat er auf Anraten seines Rechtsanwalts keine Angaben gemacht", erklärte die Lübecker Oberstaatsanwältin Ulla Hingst. Nach ihren Angaben haben die Frau und der Tatverdächtige zusammen zwei Kinder, die bei dem Angriff nicht dabei waren. Über deren Alter und Verbleib konnte Hingst zunächst nichts sagen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.01.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:32
Schleswig-Holstein Magazin

Der Betankungsspezialist aus Flensburg

Schleswig-Holstein Magazin
02:33
Schleswig-Holstein Magazin

Was wird aus Senvion?

Schleswig-Holstein Magazin
02:47
Schleswig-Holstein Magazin