Ein Blick auf den umgebauten Rastplatz Ostseeblick an der A1 bei Heiligenhafen  Foto: Frank Moter

Rastplatz Ostseeblick bei Heiligenhafen nach Umbau eröffnet

Stand: 21.07.2021 15:43 Uhr

Am Mittag haben Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und sein Ressortkollege aus Schleswig-Holstein, Bernd Buchholz, den - wie sie sagen - "Rastplatz der Zukunft" an der A1 bei Heiligenhafen eröffnet.

Der unbewirtschaftete Parkplatz im Kreis Ostholstein wurde für zwei Millionen Euro vom Bund umgestaltet. Die Ausstattung ist alles andere als spartanisch. Dort gibt es Frischwasser-Zapfstellen, E-Lade-Säulen, einen Spielplatz, eine Hundeeauslaufzone, ein solarbetriebenes WC, Outdoorfitness-Geräte, Digital-Anzeigen mit Infos über die Region und ein Fernrohr Richtung Ostsee.

Lob von Scheuer und Buchholz

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) lobte die Raststätte: "Es ist der Parkplatz der Zukunft - nutzerfreundlich für Urlauber, Pendler und Trucker." Auch Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) ist mit dem Umbau sehr zufrieden: "Es ist wichtig, dass wir an den Bundesautobahnen Rastplätze schaffen, die auch einladend sind. Wir haben hier Beleuchtungsanlagen, die auch abends hier dafür sorgen sollen, dass man sich sicher bewegen kann. Wir haben aber auch eine Hundeauslauffläche, wir haben Elektroladesäulen, wir haben Photovoltaik auf dem Dach und sind deshalb autark versorgt. Also insgesamt schon ein Vorzeigerastplatz, der bei uns im Norden hier entstanden ist und von dem nachher die ganze Republik lernen soll, wie es geht."

Kritiker sprechen von "Schönwetter-Projekt"

Es gibt aber auch Kritiker, die betonen, dass eigentlich zuerst die vielen kaputten Straßen erneuert werden müssten, bevor so ein Luxus-Parkplatz entsteht. Der Bund der Steuerzahler in Kiel meint, es sei zwar gut, größere und bessere Parkplätze vor allem für Lkw-Fahrer zu bauen. Davon gebe es zu wenig. Aber: solche teuren "Schönwetter-Projekte" mit so vielen Extras brauche es nicht.

Weitere Informationen
Lastwagen an einer Autobahnraststätte © dpa Foto: Holger Hollemann

Logistikverband: Sanitäre Anlagen für Lkw-Fahrer fehlen

Der Verband fordert Stellplätze und sanitäre Anlagen für Lkw-Fahrer in Gewerbe- und Industriegebieten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.07.2021 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Menschen demonstrieren auf einer Straße, die vor sich ein Banner tragen mit der Aufschrift: "Neokolonialen Klimakillern den Hahn abdrehen".  Foto: Karsten Schröder

2.000 Teilnehmer angekündigt: Demo gegen LNG-Terminal gestartet

Mehrere Initiativen und Bürgerbewegungen sind ebenfalls dabei. Sie fordern einen sofortigen Gas-Ausstieg. mehr

Videos