Stand: 17.01.2019 12:55 Uhr

Prien setzt mehr auf politische Bildung

Mit einem "Jahr der politischen Bildung" will Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) das Demokratieverständnis von Schülern stärken. "Die Schulen sind Keimzellen einer demokratischen Gesellschaft", sagte Prien am Donnerstag bei der Vorstellung des Programms. Sie wolle die Kinder und Jugendlichen dazu animieren, sich aktiv an demokratischen Prozessen zu beteiligen. Sie wolle mit neuen Unterrichtsformen, einem landesweiten Projekttag zum Thema 70 Jahre Grundgesetz sowie mit neuen Formen des Dialogs die Möglichkeiten in der demokratischen Gesellschaft vermitteln.

"Schule muss Kinder in Demokratie üben"

"Wir erleben eine sehr tiefgreifende Debatte über die demokratische Staatsform an sich und die Werte einer pluralistischen Gesellschaft im Besonderen", sagte Prien. Angesichts von Fake News und Filterblasen seien dafür andere Unterrichtsmethoden nötig. "Die Schule ist der klassische Ort, in der Demokratiebildung stattfinden muss - in der junge Menschen, Kinder und Jugendliche früh einüben können, wie man sich in einer demokratischen Gesellschaft auseinandersetzt." Und dieser Aufgabe, so Prien, müsse Schule mehr als bisher gerecht werden.

Schüler können Europawahl ausprobieren

"Wir wollen Demokratie erlebbar machen", sagte Prien. Dazu gehört der Dialog P, bei dem Schüler Landtagsabgeordnete zu Diskussionen auf Augenhöhe über von ihnen gesetzte Themen an die Schulen einladen. Im Rahmen der Europawahl im Mai soll landesweit eine "Juniorwahl Kids" stattfinden, an der sich Schüler der dritten und vierten Klassen beteiligen können. Zusammen mit der Kieler Christian-Albrechts-Universität ist ein Schülerlabor geplant.

Laut Bildungsministerium stehen für das Projekt in diesem Jahr 250.000 Euro zusätzlich bereit, 150.000 Euro davon stammen von den Regierungsfraktionen CDU, Grünen und FDP.

Weitere Informationen

November 1918: Die Revolution der Matrosen

Am 9. November 1918 endet die letzte deutsche Monarchie, Sozialdemokrat Philipp Scheidemann ruft die Republik aus. Begonnen hat die Revolution in Wilhelmshaven und Kiel. mehr

Steinmeier appelliert in Lübeck: "Seid mutig"

Es gibt "einiges zu wagen": Bundespräsident Steinmeier hat in Lübeck zu mehr Mut in der Demokratie aufgerufen. Er hielt dort die Willy-Brandt-Rede - und nahm auch die Volksparteien in die Pflicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.01.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:03
Schleswig-Holstein Magazin

Glück von oben: Was Sonnenlicht mit uns macht

15.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:14
Schleswig-Holstein Magazin

Kreise stoppen Tiertransporte in Drittländer

15.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin

"Fridays For Future": Schüler-Protest vorm Landtag

15.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin