Stand: 19.06.2020 13:31 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Polizei sucht nach Mann aus Bad Bramstedt

Wo steckt Baris Karabulut? Der Mann aus Bad Bramstedt ist seit mehr als einem Jahr verschwunden - damals im März 2019 war er 32 Jahre alt. Seitdem startete die Polizei immer wieder Zeugenaufrufe. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft schließen ein Tötungsdelikt nicht aus. Zuletzt lobte die Kieler Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 5.000 Euro aus. Die Mordkommission der Kieler Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen übernommen und eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Die Beamten suchen unter anderem nach Hinweisen auf eine Gebetskette, die Karabulut gehörte.

Lederetui von Gucci: Wer hat es gesehen?

Auch zu einem schwarzen Lederetui der Marke Gucci wünschen sich die Ermittler Hinweise. Darin bewahrte der Mann möglicherweise persönliche Dokumente auf. Denkbar sei, dass beides an einem unbekannten Ort entsorgt und von unbeteiligten Personen gefunden wurde, so die Polizei.

Mitte März 2019: Karabulut im schwarzen VW Golf

Mitte März 2019 hatten Angehörige das Auto des damals 32-Jährigen verlassen am Nehmser See im Kreis Segeberg entdeckt. Umfangreiche Suchmaßnahmen nach Karabulut mit Tauchern und Spürhunden blieben erfolglos. Nur sein Handy wurde gefunden. Die Polizei fragt noch einmal: Wem ist der schwarze VW Golf am See aufgefallen? Hat jemand einen Autoschlüssel in der Nähe gefunden? Mögliche Zeugen können sich unter der Rufnummer (0431) 160 33 33 mit der Kriminalpolizei in Verbindung setzen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.06.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Sparkassen-Logo im Pflaster vor der Sparkasse Hohenwestedt © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Förde Sparkasse und Sparkasse Mittelholstein kündigen Fusion an

Eine Fusion der Sparkasse Mittelholstein und der Förde Sparkasse rückt näher. Die Aufsichtsgremien der beiden Häuser haben mitgeteilt, dass sie den Gesprächen zugestimmt haben. Ein Jobabbau sei nicht geplant. mehr

Reiterhof in Quickborn © NDR Foto: Doreen Pelz

Haftbefehl erlassen nach Tod auf Reiterhof in Quickborn

Zehn Wochen nach dem tödlichen Schuss auf einen Reiterhofbesitzer in Quickborn ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Er wurde in Hamburg festgenommen. Ein Richter erließ Haftbefehl. mehr

Der verstorbene Regisseur der Karl-May-Spiele Norbert Schultze jr. schaut in die Kamera. © Karl-May-Spiele Bad Segeberg / Presse Foto: Claus Harlandt

Karl-May-Spiele: Trauer um Norbert Schultze jr.

Der langjährige Regisseur der Karl-May-Spiele Bad Segeberg, Norbert Schultze jr., ist tot. Er starb nach Angaben der Kalkberg GmbH im Alter von 78 Jahren in Hamburg. mehr

Jutta Just, eine der Koordinatorinnen der Flüchtlingshilfe. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Flüchtlingshelferin Just: "Die meisten werden hierbleiben"

Vor fünf Jahren kamen Tausende Flüchtlinge nach Schleswig-Holstein. Flüchtlingshelferin Jutta Just spricht im Interview über Arbeitssuche und das Rollenverständnis von Frauen und Männern unter den Geflüchteten. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein