Ein überschwemmter Platz ist abgesperrt. © Peer-Axel Kroeske Foto: Peer-Axel Kroeske

Ostsee: Angekündigte Sturmflut läuft glimpflich ab

Stand: 21.01.2022 07:46 Uhr

Die Wasserstände stiegen in der Nacht zu Freitag zwar an der Ostseeküste teilweise auf mehr als 100 Zentimeter über normal. Probleme bereitete das allerdings nicht.

Starker Wind hat das Wasser der Ostsee am Donnerstag an die Küste Schleswig-Holsteins und in die Buchten getrieben. Bis zum frühen Donnerstagabend stiegen die Wasserstände nach Messungen des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie in Lübeck auf mehr als einen Meter und in Kiel und Flensburg auf mehr als 90 Zentimeter über den normalen Stand. Dennoch gab es in der Nacht kaum Polizeieinsätze, so die Leitstelle Süd. Die Obertrave in Lübeck ist nur stellenweise und ganz leicht übergetreten, so dass Fahrzeugbesitzer aufgefordert wurden, ihre Autos umzuparken.

Pfützen in Flensburg

Auch weiter nördlich in Kiel und Flensburg ist das Hochwasser glimpflich abgelaufen. Ein Mitarbeiter eines Hotels an der Flensburger Hafenspitze berichtete NDR Schleswig-Holstein, dass das Wasser zwar an einigen Stellen übergeschwappt sei - es hätten sich aber nur Pfützen gebildet. Gegen 22.30 Uhr sei das Wasser wieder zurückgegangen. Einsätze wegen Hochwassers gab es nach Angaben der Rettungsleitstelle nicht.

Weitere Informationen
Eis an Zweigen. Dahinter ein Auto auf einer Straße. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Matthias Bein Foto: Matthias Bein

Glätte führt zu etlichen Unfällen auf Niedersachsens Straßen

50 Unfälle ereigneten sich Donnerstag allein in Braunschweig. In Göttingen standen Dutzende Autos quer auf den Straßen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.01.2022 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Sturm

Sturmflut

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Dario Quenstedt, Torhüter des THW Kiel. © dpa Foto: Frank Molter

THW Kiel wahrt Mini-Meisterchance, Flensburg besiegt Stuttgart

Die "Zebras" zeigten gegen Tabellenschlusslicht TuS N-Lübbecke eine dominante Leistung. Flensburg drehte das Spiel in Stuttgart. mehr

Videos