Stand: 14.08.2020 07:58 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Ostholstein: Rohrbruch beseitigt - Wasser läuft wieder

Nach einem Wasserrohrbruch in Jahnshof bei Oldenburg (Kreis Ostholstein) sind die Reparaturarbeiten nun abgeschlossen. Nach Angaben des zuständigen Zweckverbands (ZVO) ist die Störung beseitigt und die Wasserversorgung in Oldenburg und auf Fehmarn wieder wie gewohnt gewährleistet. Eine beauftragte Baufirma hatte bei Drainagearbeiten auf einem Feld in Jahnshof eine von insgesamt zwei Hauptleitungen der Trinkwasserversorgung durchtrennt. Rund 500.000 Liter Wasser traten aus.

VIDEO: Hauptwasserleitung im nördlichen Ostholstein durchtrennt (1 Min)

Techniker arbeiten "mit Hochdruck"

Der ZVO hatte nach dem Rohrbruch dazu aufgerufen, "den Verbrauch von Trinkwasser auf das Notwendigste zu reduzieren". Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber (SPD) forderte Anwohner und Urlauber am Donnerstag auf, sparsam mit dem Leitungswasser umzugehen.Techniker arbeiteten bis zum Freitagmorgen mit Hochdruck an der Behebung des Schadens.

Karte: Unfallort und betroffenes Gebiet

14.08.2020 11:24 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version hatten wir geschrieben, dass ein Landwirt bei Drainagearbeiten eine von insgesamt zwei Hauptleitungen der Trinkwasserversorgung durchtrennt hat. Das stimmt nicht, es war eine Baufirma, die dazu beauftragt wurde. Wir haben es korrigiert. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.08.2020 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der 9. Senat des Bundesverwaltungsgerichts kommt unter dem Vorsitzenden Richter Wolfgang Bier (M) und Ulrike Bick (l-r), stellv. Vorsitzende, Richter Martin Steinkühler, Richter Gunther Dietrich und Richter Peter Martini zum Beginn der Verhandlung über Klagen gegen den umstrittenen Fehmarnbelttunnel. © dpa-Bildfunk Foto: Jan Woitas

Milliardenprojekt Fehmarnbelttunnel: Leipzig entscheidet

Eines der größten Infrastrukturprojekte in Europa steht vor dem Bundesverwaltungsgericht auf dem juristischen Prüfstand. Die Leipziger Richter verhandeln seit Dienstag Klagen gegen den Fehmarnbelttunnel. mehr

Rotkohl wächst auf einem Feld im Kreis Dithmarschen. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Dithmarschen: Kohlanschnitt wie einst 1986

Wegen der Corona-Pandemie ist der traditionelle Dithmarscher Kohlanschnitt in diesem Jahr wie beim ersten Anschnitt 1986 eröffnet worden. Damals gab es allerdings keinen Livestream. mehr

Daniel Günther überreicht Carlo von Tiedemann eine Urkunde. © dpa-Bildfunk Foto: Susann Beucke

Verdienstorden für Carlo von Tiedemann

NDR Moderator Carlo von Tiedemann hat die Verdienstmedaille erhalten. Er setzt sich für Wohnungslose ein. Neben ihm wurden noch zwei andere Schleswig-Holsteiner geehrt. mehr

Fassade von Schloss Gottorf © dpa - Bildarchiv Foto: Fotoreport Stadt Schleswig

Corona: Landesmuseen fehlen 1,6 Millionen Euro

Die Landesmuseen müssen wegen der Corona-Krise ein Defizit auffangen. Das beträgt rund 1,6 Millionen Euro, weil Eintrittsgelder ausgeblieben und Mehrkosten für Hygieneaufwendungen entstanden sind. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein