Stand: 07.10.2019 12:52 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Online-Zulassung von Autos verzögert sich

Ein Straßenschild mit der Aufschrift Kfz-Zulassungsstelle. © imago images / Emmanuele Contini Foto: Emmanuele Contini
Ab Mitte Oktober soll es für Schleswig-Holsteiner möglich sein, Autos online zuzulassen. Es könnte aber auch länger dauern.

Die Zulassung des neuen Autos bequem zu Hause online am Computer zu erledigen, das spart Zeit und lästige Behördengänge. In der Theorie sollte der neue Bürgerservice seit knapp einer Woche funktionieren, doch der Start musste aus technischen Gründen verschoben werden. Details sind nicht bekannt. Viele Schleswig-Holsteiner sind deshalb genervt. Besonders ärgerlich ist das für viele Kfz-Händler, die jede Woche Autos anmelden. "Mit Hin- und Herfahren bin ich schon 45 bis 50 Minuten zugange. Die Arbeitszeit fehlt dann im Betrieb", beklagt ein Betroffener in einer NDR Umfrage. Es bedeutet für die Unternehmer einen immensen zeitlichen Aufwand - und Zeit ist bekanntlich Geld.

Online-Zulassung voraussichtlich ab Mitte Oktober möglich

Laut zuständigem IT-Dienstleister Dataport soll die Online-Zulassung nun ab Mitte Oktober möglich sein. Mitarbeiter von Zulassungsstellen gehen aber nach NDR Recherchen davon aus, dass es noch wesentlich länger dauern wird, bis der Prozess reibungslos funktioniert, denn das Thema sei bisher nur am Rande einer Dienstbesprechung erwähnt worden. Viele Behördenmitarbeiter wurden für den neuen Kfz-Onlineservice noch gar nicht fit gemacht.

Auch für die Bürger wird es wohl nicht ganz einfach. Es wird dauern, bis sich alles eingespielt hat, denn das Verfahren ist kompliziert: Nicht jedes Auto kann über das Internet angemeldet werden, außerdem sind technische Gerätschaften wie ein Kartenlesegerät oder ein Smartphone mit einer speziellen App notwendig.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.10.2019 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Frank Brodehl blick seriös in die Kamera. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

AfD-Fraktion in Schleswig-Holstein "erloschen"

Der AfD-Abgeordnete Frank Brodehl hat im Kieler Landtag überraschend seinen Austritt aus Fraktion und Partei bekannt gegeben. Damit verliert die AfD im Landtag ihren Fraktionsstatus. mehr

Yannick Deichmann (VfB Lübeck/o.) wird von Unterhachings Christoph Greger gestoppt. © imago images/Jan Huebner Foto: Jan Huebner

VfB Lübeck wacht in Unterhaching zu spät auf

Aufsteiger VfB Lübeck hat am zweiten Spieltag der Dritten Liga seine erste Niederlage einstecken müssen. Die Schleswig-Holsteiner unterlagen in Unterhaching. mehr

Die Gorch Fock bei Reparaturarbeiten auf der Elsflether Werft (Archiv) © NDR Foto: Oliver Gressieker

Ermittlungen im Fall "Gorch Fock" ausgeweitet

Korruption, Betrug und Untreue: Die Ermittlungen rund um das Segelschulschiff "Gorch Fock" weiten sich immer mehr aus. Mittlerweile gibt es laut Staatsanwaltschaft 105 Verfahren. mehr

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt sitzt an ihrem Platz während der Tagung der II. Landessynode und applaudiert. © Susanne Hübner / Nordkiche Foto: Susanne Hübner

Landesbischöfin: Kirchensteuer nicht in Stein gemeißelt

Die Landesbischöfin der Nordkirche will die Finanzierung reformieren. Für Kristina Kühnbaum-Schmidt ist das Kirchensteuer-Modell nicht in Stein gemeißelt und will die Gläubigen befragen. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein