Ein Hinweisschild hängt an einem Gehweg auf am Gelände der imland Klinik Rendsburg. © picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

Norovirus und Corona: Besucher-Stopp in Rendsburger Imland-Klinik

Stand: 15.12.2021 17:39 Uhr

Neben dem Besuchsverbot werden alle nicht dringlichen Eingriffe verschoben. Eine Notfallversorgung ist gesichert.

Wegen saisonal bedingter Magen-Darm-Infekte wie dem Norovirus und der Behandlung von Corona-Patienten hat die Imland Klinik in Rendsburg einen Besucher-Stopp angeordnet. "Gründe für diese harten Maßnahmen sind personelle Engpässe und die steigende Infektionsgefahr", teilte das Krankenhaus am Mittwoch mit. Die Begleitung von Gebärenden sei aber weiterhin mit einem negativen Testergebnis möglich.

Belegung soll begrenzt werden

Außerdem will die Klinikleitung die Belegung in den nächsten Tagen begrenzen, daher konzentriere man sich auf eine Notfallversorgung und nicht verschiebbare Eingriffe. Alle anderen Eingriffe und Behandlungen würden eingeschränkt. Die Klinik in Eckernförde ist von den Maßnahmen nicht betroffen. In Rendsburg werden momentan zehn Corona-Patienten behandelt, fünf von ihnen werden intensiv-medizinisch versorgt.

Weitere Informationen
Eine große Tafel an der Auffahrt weist auf die Klinik Eckernförde hin, die im Hintergrund zu sehen ist © NDR Foto: Daniel Friederichs

Imland-Klinik Eckernförde: Geburtshilfe schließt nach Tod eines Babys

Ein Gutachten legt laut Klinik nahe, dass etwaige Versäumnisse rund um den tragischen Vorfall identifiziert werden müssen. mehr

Ein Frau erhält eine Booster-Impfung. © NDR

11.200 Impfungen beim Rendsburger Booster-Marathon

Ziel der Initiatoren war, in sieben Tagen 10.000 Menschen ihre Auffrischungsimpfung zu geben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.12.2021 | 17:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Impfpass mit zwei Impfzertifikaten und dem Schriftzug Impfpflicht auf Holzwürfeln. © picture alliance / Eibner-Pressefoto / Fleig

Impfpflicht stellt Pflege vor große Herausforderungen

Mitte März soll eine einrichtungsbezogene Impfpflicht gelten. Beschäftigte und Pflegeheimbetreiber sehen offene Fragen. mehr

Videos