Stand: 23.05.2018 17:53 Uhr

Kanaltunnel: Neues System soll Staus verhindern

Immer wieder staut es sich am Rendsburger Kanaltunnel - bis zu 13 Mal in der Woche. Wenn Lkw, die höher als 4,20 Meter sind, in den Tunnel fahren wollen, lösen sie das Höhenkontrollsystem aus. Damit blockieren die Lkw dann den Tunnel. Meist dauert die Verzögerung für die anderen Verkehrsteilnehmer 20 bis 30 Minuten, manchmal auch bis zu einer Stunde. Daher wollen der Kreis Rendsburg-Eckernförde und das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSV) frühestens ab dem Spätherbst ein neues, erweitertes Höhenkontrollsystem für Lastwagen installieren.

Hohe Lkw sollen über Rader Hochbrücke fahren

Die neue Höhenkontrolle soll Lastwagen, die zu hoch sind, rechtzeitig daran hindern, in den Tunnel zu fahren - und nicht erst an der Tunneleinfahrt. Gelbe Blinklichter und LED-Warntafeln sollen aufleuchten und die Fahrer darauf hinweisen, dass ihr Lkw zu hoch ist. Die Fahrzeuge sollen dann über die Rader Hochbrücke umgeleitet werden. "Wir erhoffen uns, dass es es so zu keiner weiteren Beeinträchtigung des Verkehrs kommt", sagte der Landrat des Kreises Rendsburg-Eckernförde, Rolf-Oliver Schwemer, NDR 1 Welle Nord.

Das System soll zunächst probehalber für ein Jahr an zwei Stellen in nördlicher Fahrtrichtung installiert werden - und zwar an der B 77 und an der B 202. Wenn es sich bewährt, soll es ausgebaut werden. Die Kosten von 250.000 Euro übernimmt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt. Nach Angaben des Kreises gibt es solch ein Kontrollsystem nirgendwo sonst in Schleswig-Holstein oder Hamburg.

50.000 Fahrzeuge am Tag

Aktuell wird der Kanaltunnel saniert, daher ist nur die Oströhre in Betrieb. Bei deren Sanierung ab 2011 hatte es zahlreiche Probleme gegeben. Aus diesen hat man laut WSV gelernt. Die Weströhre soll ab Februar 2020 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Dem WSV zufolge fahren täglich bis zu 50.000 Fahrzeuge durch den Tunnel.

Weitere Informationen

Kanaltunnel: "Keine Überraschungen mehr"

Anfang 2020 soll die Sanierung des Rendsburger Kanaltunnels abgeschlossen sein. Dann könnte eine Bau-Geschichte um jahrelange Verzögerungen und explodierte Kosten ihr Ende finden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.05.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:09
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin
01:48
Schleswig-Holstein Magazin