Stand: 27.08.2018 18:20 Uhr

Neuer alter Lübecker Holzkeller zieht nach Berlin

von Astrid Wulf

Jeppe Kröger wuchtet ein rund zwei Meter langes Holzbrett auf den Stapel - schon einige Eichenbohlen liegen dort ordentlich aufgeschichtet. Er und seine Mitstreiter der Lübecker Jugendbauhütte bauen auseinander, was sie in den vergangenen zwei Jahren mit viel Mühe und Schweiß gemeinsam begonnen haben: das Modell eines Holzkellers aus der Lübecker Gründungszeit - in Originalgröße, etwa 30 Quadratmeter groß.

Historische Holzkeller in Lübeck besonders gut erhalten

In den Jugendbauhütten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz arbeiten Jugendliche im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in der Denkmalpflege. Sie restaurieren Kirchen oder arbeiten in Museumsdörfern - und sollen so fürs Handwerk und historische Bauwerke begeistert werden. Die Idee für das Projekt "Kellerbau" entstand im Zuge der Ausgrabungen im Gründungsviertel - dort entsteht gerade ein neues Wohnquartier. Damals hatten die Forscher gleich mehrere gut erhaltene Holzkeller gefunden. Sie seien in ganz Norddeutschland verbreitet, sagt Dirk Rieger, Archäologe von der Lübecker Denkmalschutzbehörde. In Lübeck seien sie dank der Tonböden besonders gut erhalten. Für ihn sind die rund 800 Jahre alten Keller lebendige Überreste einer Zeit, in der Lübeck regelrecht boomte: "Die Hanse beginnt zu wachsen, und das sind die Teile, die architektonisch überdauert haben."

Ohne Akkuschrauber und Motorsäge

Der Auftrag an die jungen Frauen und Männer der Jugendbauhütte lautete nicht nur, "den Keller originalgetreu nachzubauen", sagt Jeppe Kröger. "Wir versuchen, historisch korrekt zu arbeiten. Also mit Äxten, Vorschlaghämmern, Keilen und Schrotsägen, die man per Hand bedient." Gerade in den heißen Sommermonaten sei das ganz schön anstrengend gewesen, sagt der 20-Jährige. Etwa 14 Eichen aus den Lübecker Forsten haben die FSJler verarbeitet. Bis heute ist der Holzkubus etwa halbfertig geworden. Dass er den Holzkeller gemeinsam mit seinen Mitstreitern wieder einreißt und die Teile auf den Transporter lädt, hat einen guten Grund.

Ziel: Berliner Archäologie-Museum

Die nächste Generation der Lübecker Bauhüttler wird den Holzkeller vor Publikum fertigstellen - im Berliner Museum Gropius Bau. Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 zeigt das Archäologie-Museum ab dem 21. September die Ausstellung "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland". Das Modell des Lübecker Holzkellers wird ein lebendiges Exponat dieser Ausstellung: Das Publikum soll hautnah miterleben, wie der Keller entsteht und einen Eindruck gewinnen, wie die ersten Lübecker gelebt haben.

Im Dezember soll das Modell fertig werden

Jeppe Kröger hat sein Freiwilliges Soziales Jahr abgeschlossen und studiert bald in Berlin. Dort wolle er mal im Museum vorbeischauen, wie seine Nachfolger in der Lübecker Jugendbauhütte vorankommen, sagt er. Voraussichtlich Ende des Jahres soll der Keller fertig werden. Jeppe Kröger hat das Jahr der Arbeit am historischen Holzkellermodell viel gegeben - weit mehr, als Nackenschmerzen von der Arbeit mit den schweren Eisenäxten: "Ich habe viel über das Handwerk gelernt - es hat super viel Spaß gemacht."

Historischer Holzkeller im 1:10-Modell

Weitere Informationen

"Wir sind stolz": Haithabu und Danewerk Welterbe

Die UNESCO hat entschieden: Haithabu und das Danewerk bekommen den Weltkulturerbetitel. Schleswig-Holsteins Kulturministerin Prien sagte: "Ich kann meine Freude kaum in Worte fassen." (29.6.2018) mehr

Wer war die reiche Dame aus Grab 318?

In der Wikingerstätte Haithabu haben Archäologen einen spektakulären Fund gemacht: Bei einer neuen Ausgrabung fanden sie Anhänger eines filigranen Colliers aus Gold - und weitere Hinweise. (31.5.2017) mehr

Kieler Schatzsuche: Archäologen landen im Mittelalter

Eine Arbeit voller Überraschungen und Rätsel: Auf einer Großbaustelle in der Kieler Innenstadt sind Archäologen mittlerweile zu den Anfängen der Stadtgeschichte vorgedrungen - ins Mittelalter. (19.5.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 27.08.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:40
Schleswig-Holstein Magazin

Untersuchung der Salzstruktur in Quickborn

16.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:30
Schleswig-Holstein Magazin

Grünkohl: Kleine Anbauflächen von Hand abgeerntet

16.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:55
Schleswig-Holstein Magazin

Die Tipps für das Wochenende

16.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin