Stand: 20.06.2017 13:05 Uhr

Ampeln sollen Staus an der A 23 verhindern

Wer auf die Autobahn will, muss in der Regel Gas geben. Doch das wird sich in Kürze auf der A 23 ändern. Dort werden an drei Auffahrten im Kreis Pinneberg spezielle Ampeln aufgebaut. Dafür wurde zunächst die Anschlussstelle Pinneberg-Mitte in Richtung Hamburg gesperrt. Heute folgt die Sperrung der Anschlussstelle Halstenbek-Rellingen und am Donnerstag die Anschlussstelle Halstenbek-Krupunder.

Maßnahme gegen Stau

Bild vergrößern
In NRW gibt es bereits sogenannte Zuflussregelungsanlagen an Autobahnen - jetzt sollen sie auch an der A 23 Staus vermeiden.

Mit den Ampeln will das Verkehrsministerium die regelmäßigen Staus im Berufsverkehr abmildern. Zwischen Pinneberg und dem Dreieck Nordwest in Hamburg staut sich der Verkehr in den Stoßzeiten vor und auf der Autobahn 23. Zwischen 80.000 und 90.000 Fahrzeuge sind täglich auf ihr unterwegs. Laut Verkehrsministerium versuchen viele Autofahrer, sich im Pulk - also Stoßstange an Stoßstange - einzufädeln, und das führt dann zum Rückstau auf der A 23.

Software analysiert den Verkehr

Die sogenannten Zuflussregelungsanlagen (ZRA) analysieren den aktuellen Verkehrsfluss und schalten nur in bestimmten Intervallen auf Grün. Einzelfahrzeuge sollen sich auf diese Weise besser in den fließenden Verkehr eingliedern. "Dass solche Anlagen zu Verbesserungen im Verkehrsablauf führen, zeigen viele realisierte Beispiele in anderen Bundesländern, insbesondere in Nordrhein-Westfalen", sagt Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD).

Im August sollen die Ampeln in den Probebetrieb, im Oktober dann in den Dauerbetrieb gehen.

Karte: Wann wird welche Auffahrt gesperrt?

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.06.2017 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:54

Mutmaßliche Salafisten aus SH vor Gericht

16.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:22

Vollsperrung der A 7 - ohne Ankündigung

16.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:31

Von der NS-Kultstätte zur Freilichtbühne

14.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin